1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: "Kultur extra" bietet fünf Kabarett-Abende

Grevenbroich : "Kultur extra" bietet fünf Kabarett-Abende

Die nächste Runde der Serie "Kultur extra" ist gesichert. Elke Wowra vom Kulturamt hat jetzt die Stars für die Spielzeit 2013 der Grevenbroicher Kult-Reihe verpflichtet. Insgesamt sind fünf Gastspiele vorgesehen.

"Kultur extra" läuft in der Schlossstadt bereits seit mehr als 20 Jahren – und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. "In der aktuellen Spielzeit haben wir 500 Abonnenten. Bei 700 Plätzen im Pascal-Gymnasium ist das alles andere als eine schlechte Zahl", meint Wowra. zufrieden. Einen ähnlichen Zuspruch erwartet sie vom Programm 2013, das jetzt dem Kulturausschuss vorgestellt wurde.

Den Auftakt gestaltet Bernhard Hoecker im Februar. Der Comedian gastiert in Grevenbroich mit "Netthamseshier", einem Improvisationsabend, in den das Publikum direkt einbezogen wird. Die Kabarettistin und Musikern Nessi Tausendschön ist im März an der Reihe: "Die wunderbare Welt der Amnesie" verspricht einen bitterbösen Streifzug durch die aktuelle Weltgeschichte.

Der Kölner Kabarettist Jürgen Becker wird im Oktober mit "Der Künstler ist anwesend" in Grevenbroich erwartet, im November folgt Tommy Engel, der legendäre Frontmann der "Bläck Föss", mit "Dummer nit esu". Den Abschluss der Reihe gestalten Florian Schröder und Volkmar Straub im Dezember mit ihrem kabarettistischen Jahresrückblick "Zugabe 2013".

Die Abo-Preise für das nächste Jahr betragen unverändert – je nach Sitzreihe – zwischen 62 und 83 Euro. Die Einzelkarten für die Vorstellungen werden nach wie vor zwischen 18 und 20 Euro kosten. Wer sich für ein Abonnement oder eine Karte interessiert, muss sich voraussichtlich noch bis September gedulden.

(NGZ)