1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Gartenfreunde trauern um Michael Schröter

Langjähriger Vorsitzender gestorben : Gartenfreunde in Gustorf und Gindorf trauern um Michael Schröter

Die Mitglieder des Gartenbauvereins Gustorf-Gindorf trauern um Michael Schröter. Der langjährige Vorsitzende verstarb im Alter von 78 Jahren.

Von 1991 bis 2014 setzte sich Schröter mit großem Engagement für die Belange der 1929 gegründeten Gemeinschaft ein. Unter seinem Vorsitz konnten zahlreiche neue Projekte in Angriff genommen und realisiert werden. So wurde beispielsweise im Jahr 2004 mit der Umgestaltung des recht verwilderten Josef-Bremer-Platzes in Gustorf begonnen. Es wurden Rampen für Rollstuhl- und Rollatorfahrer sowie ein zentraler Treffpunkt mit Bänken und Abfallbehältern geschaffen. Zum guten Schluss wurde das Gelände, das an den ehemaligen Hauptlehrer und Herausgeber des „Haus- und Heimatfreundes“ erinnert, neu bepflanzt. Die Pflege des Platzes liegt seitdem in der Obhut des Gartenbauvereins.

 Michael Schröter starb im Alter von 78 Jahren.
Michael Schröter starb im Alter von 78 Jahren. Foto: Gartenbauverein Gustorf-Gindorf

Darüber hinaus leitete Michael Schröter die Verhandlungen mit der Stadt Grevenbroich und der NVV ein, um die Laternen an zwei Gindorfer Straßenzügen mit farbenprächtigen Blumenampeln zu schmücken. Als Vorsitzender motivierte er die Mitglieder zudem, am jährlichen Frühjahrsputz der Stadt teilzunehmen, um für Sauberkeit im Doppeldorf zu sorgen. Schröter führte zudem die fünftägigen Jahresausflüge des Vereins ein, die stets in seine Heimat führten, den Osten Deutschlands. All diese Projekte werden bis heute von den Mitgliedern weitergeführt.

Unter dem Vorsitz von Michael Schröter konnten die Gartenfreunde nicht zuletzt einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen. Mit einer fast 25-jährigen Vorstandsarbeit, verbunden mit großem Einsatz, hat er einen festen Platz in der Vereinsgeschichte eingenommen.

(wilp)