1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Eltern müssen für Schutzmasken der Schüler sorgen

Schutz vor Ansteckung : Eltern müssen für Masken der Schüler sorgen

39.000 FFP2-Masken für Lehrer und Ganztagsbetreuer hat die Stadt Grevenbroich an den Schulen verteilt, finanziert werden sie vom Land NRW. Die Versorgung von Schülern mit Masken durch das Land ist dagegen nicht vorgesehen.

Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage im Schulministerium hervor. Dieses verweist unter anderem auf die Masken-Pflicht in der Coronabetreuungs- und der Coronaschutzverordnung, zuständig sei das Gesundheitsministerium, und auf die Ausstattungspflicht der Eltern nach dem Schulgesetz. Da eine Masken-Pflicht etwa auch im ÖPNV oder im Einzelhandel vorgeschrieben sei, „müssen Eltern ihre Kinder allein schon in diesem Zusammenhang mit Masken ausstatten“, heißt es in Düsseldorf.

Bei der Ausstattung der Lehrer handele das Land „in Erfüllung seiner arbeitsschutzrechtlichen Pflichten“. Manfred Schauf, Leiter des Pascal-Gymnasiums, freute sich über die neuen Masken. „Wünschenswert wäre, wenn das Land auch alle Schüler“ mit FFP 2- oder OP-Masken ausstatten würde, „um die Sicherheit zu erhöhen“. Peter Reinders, stellvertretender Leiter des Erasmus-Gymnasiums, hält es für sinnvoll, dass „alle Menschen in der Schule, auch Schüler, solche Masken erhalten“.

(cso-)