Goch: Restkarten für das Stück "Maria, ihm schmeckt's nicht"

Goch: Restkarten für das Stück "Maria, ihm schmeckt's nicht"

Das Ensemble des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel gastiert am Mittwoch, 3. Januar, um 20 Uhr mit der Bühnenfassung des Weiler-Romans "Maria, ihm schmeckt's nicht" im Gocher Kastell.

Als das Buch 2003 erschien, wurde es ein Riesenerfolg und die Verfilmung mit Christian Ulmen in der Hauptrolle nicht minder. Jetzt hat Regisseur Dirk Böhling daraus ein Theaterstück gemacht. Für die Aufführung gibt es nur noch einige Restkarten in der Preiskategorie 10 Euro. Infos und Tickets bei der Kultourbühne im Rathaus (Telefonnummer 02823 320202, E-Mail kultouebuehne@goch.de) und online im Veranstaltungskalender bei www.goch.de. Bei der Kultourbühne kann man sich auch für eine Fahrt mit dem Theatershuttle anmelden.

Die Geschichte von "Maria, ihm schmeckt's nicht" ist schnell erzählt: Jan (Maximilian von Ulardt) und Sara (Franziska Ferrari) sind ein Liebespaar und wollen heiraten. Bevor es soweit ist, soll Jan Saras italienische Familie kennen lernen. Zur Hochzeit reisen er und seine Eltern in das italienische Städtchen Compobasso und erleben überschwängliche Gastfreundschaft und südländisches Temperament der neuen Verwandtschaft. Im Mittelpunkt steht der Patrone: Antonio - ein Mensch, dessen positive Haltung zum Leben ihn zu einem Charakter macht, dessen Energie seine gesamte Umgebung prägt...

(RP)