Lokalsport: SV Walbeck mit geglückter Revanche auf Platz drei

Lokalsport : SV Walbeck mit geglückter Revanche auf Platz drei

Tischtennis-NRW-Liga der Frauen: SV Walbeck - TTC Bärbroich 8:5. Der SV Walbeck hat den starken Eindruck aus der Hinserie im ersten Meisterschaftsspiel des neuen Jahres bestätigt. Die Mannschaft feierte gegen den Verfolger aus Bergisch-Gladbach einen verdienten Erfolg und revanchierte sich damit für die 2:8-Niederlage im Hinspiel. Damals hatte allerdings Spitzenspielerin Franziska Holla gefehlt, die sich in Höchstform präsentierte. Die Walbecker Nummer eins, die sich nach erfolgreicher Ausbildung zur Physiotherapeutin auch wieder auf sportliche Dinge konzentrieren kann, gewann alle drei Einzel und das Doppel an der Seite ihrer Schwester Marina.

Tischtennis-NRW-Liga der Frauen: SV Walbeck - TTC Bärbroich 8:5. Der SV Walbeck hat den starken Eindruck aus der Hinserie im ersten Meisterschaftsspiel des neuen Jahres bestätigt. Die Mannschaft feierte gegen den Verfolger aus Bergisch-Gladbach einen verdienten Erfolg und revanchierte sich damit für die 2:8-Niederlage im Hinspiel. Damals hatte allerdings Spitzenspielerin Franziska Holla gefehlt, die sich in Höchstform präsentierte. Die Walbecker Nummer eins, die sich nach erfolgreicher Ausbildung zur Physiotherapeutin auch wieder auf sportliche Dinge konzentrieren kann, gewann alle drei Einzel und das Doppel an der Seite ihrer Schwester Marina.

Zwei Punkte gingen auf das Konto von Hannelore Hebinck, die speziell beim Fünf-Satz-Erfolg gegen Lea Daubenbüchel ihre ganze Routine ausspielte. Außerdem brachten Ersatzspielerin Fabienne Vogel und Marina Holla den mittlerweile bereits fünften Saisonsieg unter Dach und Fach. Die Mannschaft hat jetzt 12:8-Punkte auf ihrem Konto und verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz. Weiter geht's am Samstag, 27. Januar, mit der Partie beim Verfolger DJK Holzbüttgen III.

Landesliga der Männer: Weseler TV - TTC Geldern-Veert 9:7. Es bleibt dabei: Die Gelderner Auswahl muss sich zunächst an der Abstiegszone orientieren. In Wesel hatte die Mannschaft etwas unglücklich das Nachsehen. Neuzugang Rolf Biermann gewann an alter Wirkungsstätte beide Einzel. Die weiteren Punkte für die Gäste holten Andreas Dittrich, Maik Lehwald, Ralf Aengenheyster, Achim op de Hipt und Lehwald/Dittrich. Da der TV Borken parallel im Kellerduell beim PSV Kamp-Lintfort ein 8:8 erreichte, hat der TTC Geldern nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz zehn. Weiter geht's am kommenden Samstag mit der Partie beim SV Millingen - beim Vorletzten ist Saisonsieg Nummer fünf Pflicht.

Bezirksliga der Männer: Spvgg. Sterkrade-Nord - Union Kevelaer-Wetten 3:9. Der Tabellendritte aus der Marienstadt wurde seiner Favoritenrolle in Oberhausen problemlos gerecht. Felix Moeselagen (2), Christian Koch (2), Jonas Menne (2), Marc Ingenpaß, Daniel Treeker und Menne/Koch punkteten für die überlegenen Gäste, die jetzt 16:8-Punkte vorweisen. Am kommenden Sonntag soll beim SV Millingen II Saisonsieg Nummer neun her.

SV Walbeck - TuS Rheinberg II 1:9. Der Abstiegskandidat hatte gegen den ungeschlagenen Tabellenführer nichts zu bestellen. Immerhin reichte es für den Gastgeber zu einem Ehrenpunkt, den das Doppel Ralf Hendrix und Heinz Leuken beisteuerte.

(him)