1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Gewerbering beantragt vorerst drei Kaufsonntage

Erkelenz : Gewerbering beantragt vorerst drei Kaufsonntage

Für den vierten verkaufsoffenen Sonntag im Advent fehlt noch ein Konzept. Stadtrat entscheidet morgen.

Vorerst nur drei verkaufsoffene Sonntage sind vom Gewerbering bei der Stadt Erkelenz für 2017 beantragt worden - einer zum Fahrrad-Frühling mit Grillmeisterschaft am 7. Mai, einer zum Kulinarischen Treff mit Autoausstellung am 24. September und einer zum Französischen Markt am 29. Oktober. Mehrheitlich hat der Hauptausschuss diesem Antrag zugestimmt. Final wird der Stadtrat am kommenden Mittwoch, 22. Februar, 18 Uhr im Alten Rathaus, entscheiden. Keinen Antrag auf einen verkaufsoffenen Sonntag hat es bislang für die Adventszeit gegeben, berichtete die Stadtverwaltung dem Hauptausschuss. Bisher hatte dort ebenfalls ein Termin gelegen.

"Für einen vierten Verkaufssonntag gibt es noch keine Abstimmung über ein Konzept. Um die formalen Voraussetzungen zu erfüllen, muss noch erheblich an der Veranstaltung gearbeitet werden", wies Erster Beigeordneter Dr. Hans-Heiner Gotzen auf die geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen hin. Nicht das Einkaufsangebot dürfe, sondern die Veranstaltung müsse der Publikumsmagnet sein. Einstimmig sahen das die Fraktionen im Hauptausschuss für den Kulinarischen Treff und den Franzosenmarkt für gegeben an. Die SPD hatte jedoch Zweifel am Fahrrad-Frühling und enthielt sich der Stimme. Dazu sagte Dieter Spalink: "Diese Veranstaltung spricht nur auf eine enge Zielgruppe an, die zunächst auch noch die Innenstadt verlässt - das ist uns zu wenig." Daran "eine Grillmeisterschaft zu koppeln", sei für seine Fraktion "zu beliebig", um zustimmen zu können.

(spe)