Lokalsport: Paul Dickerboom kündigt Abschied an

Lokalsport : Paul Dickerboom kündigt Abschied an

Der Fußballtrainer des B-Ligisten Fortuna Keppeln möchte nach dem Saisonende kürzertreten.

Fortuna Keppeln muss sich auf die Suche nach einem neuen Trainer für die erste Fußballmannschaft begeben, die in der Kreisliga B mit fünf Punkten auf Platz 13 steht. Coach Paul Dickerboom hat nach zweieinhalb Jahren als Spieler und Trainer seinen Abschied zum Saisonende angekündigt. In der Winterpause führte er mit Oliver Güttler, zweiter Vorsitzender der Fortuna, ein harmonisches und offenes Gespräch. "Schade, dass Paul bei uns aufhört, aber wir haben es respektiert und akzeptiert", sagt Güttler.

Dickerboom möchte sich zunächst etwas weniger mit Fußball befassen. "Ich habe mich in Keppeln sauwohl gefühlt, und ich werde mich bis zur letzten Minute für die Fortuna reinhängen, um die Klasse zu halten. Aus privaten Gründen trete ich etwas kürzer und werde mich bei den Altherren des MSV Duisburg fit halten. Wenn ein interessantes Angebot käme, müsste ich vielleicht noch einmal überlegen", sagt er.

Der Verein wird nun in Ruhe nach einem Nachfolger suchen. "Wir werden jetzt Sondierungsgespräche führen und hoffen, in den nächsten Wochen einen neuen Trainer vermelden zu können. Wir stehen finanziell auf gesunden Füßen, haben zwei Seniorenteams und bauen auf die Jugend. Zurzeit haben wir 26 A-Jugendliche, wovon 22 dem jüngeren Jahrgang angehören", sagt Güttler. "Wir wollen in dieser Saison nicht absteigen und hoffen, in einem Jahr von unserer guten Jugendarbeit profitieren zu können."

(niepe)
Mehr von RP ONLINE