1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Einbrüche an Heiligabend und den Feiertagen

Rees : Einbrüche an Heiligabend und den Feiertagen

Für zwei Familien gab es an Heiligabend eine üble Überraschung: Einbrecher haben die Feiertage für Diebestouren genutzt. Zwischen 16.50 Uhr und 21.30 Uhr brachen Täter mit einem Schraubendreher die Kellertür eines Hauses an der Sahlerstraße auf. Einmal im Gebäude, durchsuchten sie es komplett. Über die Beute konnte die Polizei noch nichts bekanntgeben.

Zwischen 18.45 Uhr und 22.30 Uhr schoben Einbrecher in Empel auf der Rückseite eines Hauses an der Reeser Straße die Rollläden nach oben und schlugen eine Fensterscheibe ein. So konnte der Fenstergriff betätigt werden, die Diebe gelangten ins Gebäude und durchwühlen auch dort sämtliche Räume. Nach ersten Erkenntnissen nahmen sie Schmuck mit.

In der Nacht zum gestrigen zweiten Weihnachtstag um genau 3.52 Uhr stiegen Täter in ein Bürogebäude an der Albert-Einstein-Straße ein. Durch das Einschlagen des Bürofensters lösten sie dabei die Alarmanlage aus. Als etwa 15 Minuten später ein Verantwortlicher am Tatort eintraf, waren die Einbrecher bereits geflohen. Auch in diesem Fall war zunächst unklar, ob etwas gestohlen worden war.

In Haldern ist außerdem in der Nacht zu Montag zwischen 1 und 6 Uhr ein Auto gegen die Fassade eines Hotel-Restaurants an der Klosterstraße gefahren. Offenbar war der Fahrer in Richtung Bahnhofstraße unterwegs, verlor in der Linkskurve auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Hauswand. Es dürfte sich bei dem Auto um einen Ford Escort handeln, die Polizei sucht nun den Fahrer.

(szf)