Die Reeser Narren feiern bis Tulpensonntag durch

Sitzungsspaß ohne Ende : Die Reeser Narren feiern durch

Ab Samstag starten die Jecken in Rees und den Ortsteilen durch. Bis Tulpensonntag gibt es fast kein Wochenende ohne Sitzungsspaß mehr. Auch die Vorbereitungen für die beiden Rosenmontagszüge laufen auf Hochtouren.

Wenn am kommenden Samstag der KVB die Narren in Bienen ins dortige Bürgerhaus ruft, startet die Session in Rees und den Ortsteilen richtig durch. Der Abend in Bienen („Es denn Dick ock noch niet feerdech, in Bienen fiert et sich pläsierek“) ist der Auftakt zu einem wahren Sitzungsmarathon an den Wochenenden, der dann ohne Unterbrechung bis Tulpensonntag anhält.

Ganz vorne mit dabei im närrischen Reigen sind die Frauengemeinschaften. Die bunten Nachmittage der kfd Rees (19. und 20. Februar, Bürgerhaus Rees) und Haffen (22. Februar, Schützenhalle Haffen, Abendkasse) garantieren traditionell ebenso viele Lacher und ein volles Haus wie der Frauenkarneval der kfd Millingen (13. und 17. Februar bei Jonkhans).

Für die Millinger Veranstaltungen können die Karten am Freitag, 25. Januar, von 16 bis 18 Uhr und am Samstag, 26. Januar, 10 bis 12 Uhr im Pfarrheim gekauft werden. Neu im Reigen der weiblichen Jecken ist jetzt auch die kfd Haldern. Sie lässt es am 26. Februar bei Tepferdt krachen.

Einen Sitzungs-Triathlon bietet auch in dieser Session die Halderner Feuerwehr an. Ihre Sitzungen (23. Februar sowie am 2. und 3. März) finden ebenfalls bei Tepferdt statt. Karten gibt es am 3. Februar im Feuerwehrgerätehaus (ab 11 Uhr). In Haldern dürfte ebenso kein Auge trocken bleiben wie beim Büttenabend des Karnevalsvereins 4242 Rees 4 in der Gaststätte „Zum Hirsch“ in Mehr (2. März).

Genauso hoch her dürfte es beim HKV in der Haffener Schützenhalle gehen. Am 26. Januar erwartet die Gäste ein buntes Programm mit Live-Band, Tanzgruppen, Showeinlagen und Rednern. Dabei dreht sich alles rund um das Thema Zirkus. Und natürlich um Prinz Lukas I. und Prinzessin Julia I. Am 3. Februar bietet der HKV zudem an gleicher Stelle den Karnevalskaffee an (15.11 Uhr).

Für den 2. Februar laden auch die Millinger Jecken zur Sitzung ein. Um 19.11 Uhr geht es mit der 54. Sitzung des MCV los. Mit dabei: das Moderatorenduo Claus Westerhoff und Max Sesing. Für den guten Ton ist in dieser Session neben dem Alleinunterhalter Michael Bonnes auch das Team Allround Sounds Veranstaltungstechnik unter der Leitung von Christian Hesseling zuständig.

Als kostenlosen Service setzt der MCV einen Shuttlebus ein, der die Narren am Sitzungsabend vom Parkplatz am Edeka-Markt von 18 bis 19 Uhr zum Sitzungssaal nach Jonkhans und nach Sitzungsende bis 2 Uhr auch wieder zurück in die Ortsmitte Millingens bringt. Der Kartenvorverkauf für die Millinger Sitzung findet am Samstag, 19. Januar, 11 bis 13 Uhr auf dem Parkplatz am Edeka-Markt in Millingen statt. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst,  ist auch hier wieder die Devise. Pro Person werden maximal zehn Karten abgegeben. Im Vorverkauf und an der Abendkasse (sofern dann noch vorhanden) kosten die Tickets acht Euro.

Auch die kleinen Narren kommen in diesem Jahr wieder groß raus: Am 15. Februar in Haffen (16.11 Uhr, Schützenhalle Velthuysenstraße) und am 24. Februar beim Kinderkarneval der DJK Esserden im Reeser Bürgerhaus (15 Uhr).

Ebenfalls in den Startlöchern stehen schon die Teilnehmer für die beiden Rosenmontagszüge. In Haffen geht es nach dem „Zoch“ mit dem Prinzenball im Schützenhaus weiter, in Rees mit der großen Sause auf dem Platz am Westring, wo bereits schon an Altweiber im Festzelt von Marcel Weyer und Detlev Westerhoff die Post abgehen soll.