Unitymedia: Störung soll maximal vier Stunden dauern

Beschädigtes Kabel in Duisburg : Kunden sollen maximal vier Stunden von Unitymedia-Ausfall betroffen sein

In Duisburg muss ein defektes Glasfaserkabel repariert werden. Deshalb können in der Region Internet und Telefon von Unitymedia ausfallen. Bis zu 10.000 Kunden sind betroffen.

In Duisburg wurden die Reparaturarbeiten an einem Glasfaserkabel gestartet, das bei einem Schiffsunfall an der Friedrich-Ebert-Brücke beschädigt worden war. Die Arbeiten sollen insgesamt von Mittwoch, 8 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, andauern.

Kunden von Unitymedia müssen in dieser Zeit damit rechnen, dass sie Internet und Telefon nicht nutzen können. Aber: Wie eine Sprecherin des Kabelnetzbetreibers unserer Redaktion sagte, werde der Ausfall für den einzelnen Kunden jeweils maximal vier Stunden dauern. Das TV-Signal soll nicht beeinträchtigt werden.

Tagsüber werden laut der Sprecherin zunächst Vorbereitungsarbeiten erledigt und das beschädigte Rohr freigelegt. Die heiße Phase der Reparatur ist dann in der Nacht zu Donnerstag zwischen 0.30 und 6 Uhr: Dann werde das beschädigte Stück Glasfaserkabel ausgetauscht. Diese Arbeit werde nachts durchgeführt, um die Beeinträchtigungen für die Kunden gering zu halten.

Von der mit den Reparaturarbeiten verbundenen Störung könnten bis zu 10.000 Kunden in Kempen, Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheurdt, Dinslaken, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf und Telgte betroffen sein. Das bedeute aber nicht, dass diese Orte flächendeckend kein Internet und Telefon haben werden, sagte die Sprecherin.

Alle Kunden, die möglicherweise von den Arbeiten beeinträchtigt sein können, seien im Vorfeld per Mail informiert worden.

(lsa)
Mehr von RP ONLINE