Loveparade-Katastrophe: Letzte Verletzte kommt aus Klinik

Loveparade-Katastrophe : Letzte Verletzte kommt aus Klinik

Köln (RPO). Zwei Wochen nach der tödlichen Massenpanik bei der Duisburger Loveparade sollen bis zum Wochenende alle Verletzten aus dem Krankenhaus entlassen worden sein. Als letzte sollte am Freitag eine 23-jährige Loveparade-Besucherin die Klinik verlassen, wie die Polizei in Köln mitteilte.

Als Folge des Unglücks an einem überfüllten Zugangstunnel zum Loveparade-Gelände waren 21 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 500 Besucher der Techno-Parade wurden verletzt.

Die Verantwortung für die Massenpanik vom 24. Juli ist noch ungeklärt - Stadt, Veranstalter und Polizei warfen sich nach dem Desaster wiederholt gegenseitig Versäumnisse vor.

(AFP/born)