Duisburg: Fahrgast rammt Kontrolleur in U-Bahn U79 Messer ins Bein

U79 in Duisburg : U-Bahn-Fahrgast rammt Kontrolleur Messer ins Bein

Die Duisburger Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Freitagmorgen einen Fahrscheinkontrolleur in der U79 mit einem Messer angegriffen hat. Der Verdächtige ist unauffällig bekleidet.

Am Freitagmorgen ist es bei einer Fahrscheinkontrolle in der U79 zu einem Angriff auf einen Kontrolleur der DVG gekommen. Der Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe sprach den Mann an, als der ihm unvermittelt ein Messer in den linken Oberschenkel rammte.

Die Polizei fahndet nun nach einem etwa 1,80 Meter großen, 20 bis 30 Jahre alten Mann mit Dreitagebart und kurzen schwarzen Haaren. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose. Nach seinem Angriff war er in Richtung Platanenhof davongelaufen.

Die U-Bahn-Linie U79 verbindet Duisburg (Meiderich) mit Düsseldorf (Oberbilk/Universität). Viele Pendler benutzen die Linie täglich.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Hinweise zu dem Mann geben können. Erreichbar ist die Kripo unter der Telefonnummer 0203 2800.

(th)
Mehr von RP ONLINE