1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Pempelfort

Pempelfort: Malkasten feiert den Tag des offenen Parks

Pempelfort : Malkasten feiert den Tag des offenen Parks

Der Orkan "Ela" hat im Malkastenpark große Schäden angerichtet: Von rund 250 Bäumen gingen 35 verloren, weitere 130 bis 140 wurden beschädigt. Schnelle Hilfe fand der Künstlerverein Malkasten bei den Düsseldorfer Genossenschaftsbanken, die rund 90 000 Euro zur Verfügung stellten. Inzwischen ist der Wiederaufbau fast abgeschlossen - und bewirkte auch Positives: "Einen mehr als 100 Jahre alten Baum kann niemand ersetzen. Aber durch die zahlreichen Verluste sind auch viele neue Räume entstanden", erklärt Landschaftarchitekt Thomas Wündrich, der die Verantwortung für die Sanierung trägt. Statt der üblichen Birken und Robinien entschied sich Wündrich bei der Neupflanzung für viele "Exoten" wie Trompeten- und Tulpenbäume.

Auch die Kunstobjekte wie die "Lao Zi"-Statue, die die chinesische Akademie der Künste in Peking dem Künstlerverein schenkte, finden nun größere Beachtung - und entsprechen damit dem Konzept des Parks. Bewusst soll der Park einen kontemplativen Charakter behalten und zum Nachdenken einladen. Daher verlangt der Verein für den Eintritt einen symbolischen Beitrag von zwei Euro. Frei ist der Eintritt aber am "Tag des Offenen Parks" am kommenden Sonntag. Von 11 bis 18 Uhr findet ein buntes Programm statt, um 12, 14 und 16 Uhr gibt es Führungen durch die Anlage.

(juch)