1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Niederkassel

Niederkassel: Fünffache Mutter managt Sammelaktion

Niederkassel : Fünffache Mutter managt Sammelaktion

Sternsinger sammeln jedes Jahr Spenden für bedürftige Kinder. Erwachsene organisieren die Besuche.

Kerstin Meyer, Mutter von fünf Kindern im Alter von elf bis 21 Jahren, setzt sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die linksrheinische katholische Kirchengemeinde ein. Zehn Jahre organisierte sie an der Seite von Gisela Hilgers die Niederkasseler Sternsingeraktion, seit vier Jahren managt sie die Besuche allein. Eine Aufgabe, die leicht erscheint, ist doch davon auszugehen, dass sich die Kinder geradezu darum reißen, die Rollen der Könige Caspar, Melchior und Balthasar zu übernehmen. Doch in diesem Jahr war alles anders. "Ich hatte nur acht Anmeldungen", erzählt Meyer. "Ich war schon recht nervös, weil ich nicht recht wusste, wie wir das mit so wenigen Kindern schaffen sollen." Denn 13 Gruppen sollten es schon werden. "Die Menschen warten doch auf die Sternsinger." Doch dann haben sich so viele Kinder und Freunde gemeldet, dass "schwuppdiwupp 42 Könige" beisammen waren.

"Ich musste sogar noch kleine Kostüme nähen, der Fundus reichte nicht aus", sagte sie, während sie die Kellertreppe in ihrem Haus hinuntereilte, Hund Semmel auf ihren Fersen. Vorbei an Waschmaschinen und Trocknern - bei fünf Kindern jeweils im Doppelpack - führte sie in den Raum mit den Kostümen und Requisiten. "Ich hüte sie und wenn geflickt oder ergänzt werden muss, dann mache ich das eben selbst." Belohnung für ihren Aufwand sei nicht nur das stolze Kinderlächeln, sondern auch, dass die Kinder in diesem Jahr 5080 Euro gesammelt haben. "So viel wie noch nie", sagt Meyer. "Ich bin froh, dass ich auch neue junge Mütter, die noch nie mitgemacht haben, als Begleitpersonen gewinnen konnte." Sie wollen im nächsten Jahr wieder dabei sein. Froh sei sie auch, dass es Familien in Niederkassel gebe, die christliche Werte weitergeben. "Denn wenn das Elternhaus nicht hinter der Sternsingeraktion steht, dann geschieht nichts." Ihre Kinder seien schon alle Sternsinger gewesen, ihre große Tochter habe in diesem Jahr schon eine Gruppe begleitet.

(RP)