1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Düsseldorf-Benrath: Workshop zur Zukunft eines Gewerbegebietes

Stadt will Flächen für Betriebe und Handwerker sichern : Workshop zur Zukunft eines Gewerbegebietes

Ziel eines Workshops ist es, mit allen Beteiligten eine Entwicklungsperspektive für das Gebiet zu erarbeiten und städtebauliche Ziele festzulegen. Die Ergebnisse sollen dokumentiert und veröffentlicht werden.

Das Gebiet, das begrenzt ist von Karl-Hohmann-Straße, Münchener Straße, Briedestraße und Paul-Thomas-Straße, ist eine klassische Zone für Gewerbebetriebe. Ende 2018 hat der Rat stadtweit mehrere Zonen für produktions- und handwerksgeprägte Branchen festgelegt, darunter auch für das zwischen Benrath und Reisholz gelegene Areal.

Da man in der Verwaltung nun selbst festgestellt hat, dass es seitdem noch zu keiner großflächigen Umwandlung von Gewerbe – oder Industriegebieten innerhalb der Kernzonen gekommen ist, will sie für die ausgewiesenen Zonen nun selber Planungen auflegen und dafür Workshops einrichten. Das soll auch passieren, um damit dem Druck entgegenzuwirken, der, so die Stadt, „auf eine Umwandlung der Kernzonen in Richtung Wohnen abzielt.“

Um auch in Zukunft diese Kernzonen weiterhin für Handwerker, Dienstleister und das produzierende Gewerbe zu sichern, sei es wichtig, Entwicklungschancen für die Kernzonen aufzuzeigen, so die Stadt. Für Flächen innerhalb der Kernzone liegen nach Angaben der Verwaltung mehrere Anfragen für Wohnungsbau vor, und mehrere Flächen sind aktuell kaum genutzt oder liegen brach. Neben der Sicherung als zukunftsfähigem Gewerbestandort soll das Gebiet aber auch städtebaulich aufgewertet werden.

  • Zwischen Dillenburger Weg und Waagenstraße soll
    Bauen in Düsseldorf : Neue Perspektiven für den Dillenburger Weg
  • Die Unterdorfstraße ist eng und wird
    Erhalt von dörflichen Strukturen : Kalkum soll einen Bebauungsplan erhalten
  • Die Haltestelle „An der Barriere“ wird
    Tiefbaumanagement Neuss : Ab Montag Sperrung der Bergheimer Straße
  • Bürger und Grevenbroicher Politiker lehnen ein
    Protest gegen Gewerbegebiet am Welchenberg : Krützen wehrt sich gegen Kritik aus Regionalrats-CDU
  • Rund um die Benrather Sana-Kliniken ist
    Stadt schafft weitere 23 Anwohner-Parkzonen in Düsseldorf : Anwohnerparken rund um Sana-Kliniken kommt 2022
  • Gaben die Straße frei: Christoph Dellmans
    Neues Gewerbegebiet in Kempen : Hülser Straße endlich wieder frei

Dazu wollen das Stadtplanungs- und das Wirtschaftsförderungsamt einen Workshop mit Vertretern von Politik, Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Bürgern, Unternehmern sowie externen Gewerbeexperten durchführen. Ziel ist es, mit allen Beteiligten eine Entwicklungsperspektive für das Gebiet zu erarbeiten und städtebauliche Ziele festzulegen. Die Ergebnisse sollen dokumentiert und veröffentlicht werden.

Die Veranstaltung ist für das vierte Quartal geplant. Die Entscheidung, ob aufgrund der Corona-Pandemie ein digitales Format oder eine Veranstaltung vor Ort gewählt wird, wird während der Sommerpause getroffen.