1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Benrath

Düsseldorf-Benrath: Neus Wohnquartier an der Regerstraße entsteht

Projekt der Rheinwohnungsbau : Neues Quartier an der Regerstraße

Die Bezirksvertretung 9 stimmte jetzt erst der Bauvoranfrage zu.

Bereits Ende 2019 wurde der Sieger in einem Werkstattverfahren für ein Grundstück an der Regerstraße gefunden. Dort befand sich jahrelang das Benrather Hallenbad. Das wird gerade auf dem benachbarten Freibadgelände als Kombibad neu gebaut. Zur Gegenfinanzierung durch die Bädergesellschaft ist ein Teil des Grundstücks an die Rheinwohnungsbau gegangen, die dort Wohnungen bauen wird.

Doch erst anderthalb Jahre, nachdem eine Jury den Sieger des Wettbewerbs für die Mehrfamilienhäuser kürte, hat das Unternehmen für die Sitzung der Bezirksvertretung 9 eine Bauvoranfrage gestellt. Die ging in der Sitzung nun problemlos durch. Geplant ist der Bau von zwei viergeschossigen Mehrfamilienhäusern mit Dachgeschoss und drei dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern mit Dachgeschoss. Es entstehen zwei größere höhere Wohnriegel, die als abschirmende Bebauung zum Bad hin dienen sollen sowie drei weitere Mehrfamilienhäuser in rückwärtiger Lage in einem neu gebildeten Innenhofbereich. Alle Dächer werden extensiv begrünt.

  • 1165 Wohnungen wurden 2020 im Kreis
    Häuser im Kreis Kleve : Weniger neuer Wohnraum
  • Das Baugebiet Bettrath zwischen Bockersend, Hansastraße
    Schwerpunkt Wohnen & Stadtentwicklung : Wo in Mönchengladbach Brachen zu Bauland werden
  • Die Abbrucharbeiten an der Hagener Straße
    Bauen in Düsseldorf : Wie eine ganze Straße neu gestaltet wird
  • Oben: Früher eine Obstwiese, heute wächst
    Baugebiete in Hilden : Hier sollen neue Häuser gebaut werden
  • Auf den Feldern an der Klein-Kollenburg-Straße
    Emissionsarmes Baugebiet in Anrath : Die Siedlung, die ganz anders wird
  • Die Garage ist marode und kann
    Rheinwohnungsbau kauft marodes Gebäude : Quartiersgarage soll Parkproblem lösen

Die Einfahrt in die Tiefgarage erfolgt unter dem ersten Riegel von der Regerstraße aus und reicht teilweise bis unter die drei Mehrfamilienhäuser sowie den zweiten Riegel. Der Innenhofbereich wird in Form von gemeinschaftlichen Gärten sowie Spielflächen genutzt und gestaltet. In dem Wettbewerb wurde angeregt, die Höhe der Häuser zu verringern, damit sie sich ihrer Wohnumgebung anpassen. Diese Anregungen seien umgesetzt worden, heißt es in der Bauvoranfrage. Die Höhe der Riegelbebauung nimmt mit nun rund 13,20 Meter die Gebäudehöhe des benachbarten Annette-Gymnasiums auf.

Für die Umsetzung ist die Fällung von 19 geschützten Bäumen erforderlich, die Ersatzmaßnahmen werden mit dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt abgestimmt. In den alten Entwürfen war von 117 neuen Wohnungen die Rede, durch die Reduzierung der Häuserhöhen werden es etwas weniger sein. Die Zahl steht aber erst mit dem Bauantrag fest.