1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: ART kämpft Tabellenzweiten nieder

Lokalsport : ART kämpft Tabellenzweiten nieder

Der Handball-Oberligist gewinnt beim TV Aldekerk denkbar knapp mit 36:35.

Nach einer schwachen Leistung gegen die HSG Rheinbach-Wormersdorf hatte sich der ART ausgerechnet für den Vergleich mit dem Tabellenzweiten der Handball-Regionalliga Nordrhein TV Aldekerk viel vorgenommen und hielt am Ende Wort. Mit 36:35 setzten sich die Schützlinge von Trainer Norbert Gregorz gegen einen starken Gegner verdient durch.

"Wir wollten Körpersprache und Emotionen zeigen, gleichwohl aber im Angriff den Ball ruhig und sicher laufen lassen. Unter der Woche haben wir daran gearbeitet, wie wir die 5:1-Deckung der Aldekerker in Bewegung bringen und unter Druck setzen", erläuterte Gregorz die Marschroute. Diese setzten seine Schützlinge nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (3:3) konsequent um, zeigten ihre bislang beste Angriffsleistung in dieser Saison und waren nicht nur aus dem Rückraum, sondern auch von Außen und vom Kreis brandgefährlich. Belohnt wurden sie dafür mit einer überraschend klaren 11:7-Führung und einem 19:16-Pausenstand.

Im zweiten Durchgang hatten die Gäste sogar zwischenzeitlich mit fünf Treffern (25:20, 29:24) die Nase vorn. Aldekerks Trainer Achim Schürmann reagierte daraufhin, stellte sein Team mehrfach um und ließ ART-Spielmacher Marijan Basic, der seine Nebenleute nicht nur klug einsetzte, sondern auch mit acht Treffern selbst enorm torgefährlich war, in Manndeckung nehmen. Dies zeigte Wirkung. Der Vorsprung schmolz allmählich dahin und der TVA ging in der 57. Minute zum ersten Mal in der Partie mit 35:34 in Führung.

Dies sollte jedoch die einzige Führung der Gastgeber bleiben, da sich der ART mit viel Herz dagegenstemmte und mit zwei Treffern in Folge auf 36:35 konterte. Nach Zeitstrafen für Lars Lipperson und Simon Mehlitz in den letzten zwei Minuten nur noch zu viert auf dem Feld erkämpfte sich der ART aufopferungsvoll den verdienten Sieg.

(hinz)