1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: DEG-Junioren mangelt es an Durchschlagskraft

Lokalsport : DEG-Junioren mangelt es an Durchschlagskraft

Ohne Punkte blieben die DEG-Junioren am Wochenende in Köln. Bei den Haien verlor die Eishockey-Mannschaft von Trainer Georg Holzmann am Samstag knapp mit 1:2 (0:2, 0:0, 1:0) und gestern mit 1:4 (0:1, 1:2, 0:1). Während die Domstädter damit weiter ungefährdet an der Tabellenspitze der Deutschen Nachwuchs Liga thronen, rutschten die Rot-Gelben vom vierten auf den fünften Rang ab.

"Zwei Tore sind einfach zu wenig in zwei Spielen. Unsere Chancenverwertung ist leider noch immer nicht gut genug. Köln hat dagegen wieder bestätigt, dass sie eiskalt Fehler des Gegners ausnutzen können", resümierte Holzmann. Trotz der eindeutigen offiziellen Schussstatistiken zugunsten der Gastgeber (48:18 in der ersten und 36:20 in der zweiten Partie) hatte der Coach keinen zu großen Unterschied zwischen dem Favoriten und seinem Team ausgemacht. "Natürlich waren die Haie besser. Aber für unser Niveau waren wir spielerisch dran, hätten auch einen Punkt mitnehmen können", sagte Holzmann.

Am Samstag lagen die Landeshauptstädter bereits nach dem ersten Drittel mit 0:2 zurück. Nach einem torlosen zweiten Durchgang brachte Christian Schmidt die Düsseldorfer gleich zu Beginn des letzten Spielabschnitts noch mal heran, der Ausgleich fiel aber nicht mehr. "Die Möglichkeit hatten wir, aber wer seine Chancen nicht nutzt, fährt mit leeren Händen heim."

Gestern brachte der Trainer Kieren Vogel für den am Vorabend starken Nils Kapteinat im Tor. Der neue Mann machte seine Sache ähnlich gut, konnte die zweite Niederlage aber nicht verhindern. Den Ehrentreffer beim 1:4 erzielte Nicolas Strodel zum Ausgleich.

In der kommenden Woche gastiert nun zweimal der EC Bad Tölz an der Brehmstraße und lässt Holzmann optimistisch bleiben: "Ein Gegner, mit denen wir uns messen können. Köln spielt derzeit eine Klasse besser als die anderen."

(grr)