1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Öffentlicher Nahverkehr: Kittelbachstraße bekommt Hochbahnsteig

Öffentlicher Nahverkehr : Kittelbachstraße bekommt Hochbahnsteig

Einige Monate müssen die Fahrgäste der U 79 an der Kittelbachstraße mit der provisorischen und um ein paar Meter verschobenen Haltestelle vorliebnehmen, dann wird auch diese U-Bahnstation barrierefrei zu erreichen sein. Gestern rückten Planungsingenieur Andreas Ferlic und der Projektverantwortliche Tim Bäumken von der Rheinbahn mit schwerem Gerät an, um mit den Umbauarbeiten für die beiden Hochbahnsteige zu beginnen.

Im April 2013 sollen die modernen und behindertengerechten Haltestellen fertig sein, insgesamt 42 Hochbahnsteige hat die Rheinbahn dann auf der Linie U 79 fertiggestellt. Wie die anderen modernisierten Stationen wird auch die Haltestelle "Kittelbachstraße" auf 95 Zentimeter erhöht, um den Einstieg für Rollstuhlfahrer zu gewährleisten. Der Zugang zur Haltestelle soll nicht nur für Gehbehinderte, sondern auch für Eltern mit Kinderwagen und Radfahrer durch Rampen erleichtert werden. Zum Modernisierungsprogramm gehören zudem eine größere Wartehalle, ein elektronisches Fahrgastinformationssystem und eine bessere Beleuchtung, wie Planungsingenieur Ferlic erklärte. Ein taktiles Leitsystem soll auch sehbehinderten Fahrgästen den Zugang erleichtern.

Nach und nach weitet die Rheinbahn die barrierefreien Haltestellen auf das gesamte Stadtgebiet aus, auch Bus- und Straßenbahnstationen sollen umgebaut werden. Weitere Hochbahnsteige im U-Bahn-Netz sind unter anderem am "Heerdter Sandweg" und an den Haltestellen "Lohweg" und "Rheinbahnhaus" vorgesehen. Baubeginn ist Anfang bzw. Mitte 2013.

(RP)