Düsseldorf: Neue Hochbahnsteige für die Rheinbahn

Düsseldorf: Neue Hochbahnsteige für die Rheinbahn

Auf der Linie U 79 ist eine weitere Station entstanden, an der die Fahrgäste in die Bahn gelangen, ohne Stufen steigen zu müssen. An der Haltestelle "Alte Landstraße" wurden 1,3 Millionen Euro investiert (85 Prozent der Mittel stammen aus Landesmitteln), um einen Hochbahnsteig zu errichten.

Am Freitag nahm die Rheinbahn die umgebaute Station im Stadtteil Kaiserswerth in Betrieb. An der "Alten Landstraße" gibt es nun auch Sicherheitskameras, eine Info- und Notrufsäule sowie eine Anzeige für die Wartezeiten. Auf Knopfdruck werden die Zeiten für sehbehinderte und blinde Kunden angesagt.

Sowohl entlang der Strecke nach Duisburg als auch auf den anderen oberirdischen Routen der U-Bahnen sollen weitere Hochbahnsteige entstehen.

Die Pläne im Überblick:

Bovert Die umgebaute Station in Meerbusch soll im Juli eröffnet werden.

Kalkumer Schlossallee Die Bauarbeiten starten nach Rheinbahn-Angaben im August. An der Kalkumer Schlossallee werden ein Mittel- und ein Seitenbahnsteig errichtet, außerdem wird die Bushaltestelle verändert. Die Kosten liegen bei rund zwei Millionen Euro.

  • Bauarbeiten in Düsseldorf : Hochbahnsteig für den Belsenplatz
  • Feuerwehr-Großeinsatz in Düsseldorf : Ehemalige Girozentrale an der Friedrichstraße einsturzgefährdet

Kittelbachstraße Auch dort entsteht ein Hochbahnsteig. Der Start hängt von Verhandlungen zwischen Rheinbahn und Anwohnern ab.

Lohausen Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2011.

Heerdter Sandberg/Heerdter Lohweg Auch dort startet der Umbau voraussichtlich Mitte des nächsten Jahres.

Rheinbahnhaus Die Haltestelle in Oberkassel ist nach Aussage eines Rheinbahnsprechers "auf der Agenda", einen konkreten Zeitpunkt für den Baustart gibt es allerdings noch nicht.

(RP)
Mehr von RP ONLINE