Japan Tag 2016 in Düsseldorf: Das Programm für Cosplay-Fans

Japan-Tag: Fernöstlicher Zauber am Rheinufer

Bereits zum 15. Mal wird am 21. Mai der Japan-Tag in Düsseldorf gefeiert. Menschen können an der Rheinuferpromenade das fernöstliche Land kennenlernen.

Im vergangenen Jahr endete das Fest mit einem Feuerwerk. Und spätestens nach dem spektakulären Höhepunkt des Japan-Tags 2015 dürften sich die meisten Besucher dazu entschieden haben, 2016 wiederzukommen. Das Angebot aus Musik, Tanz, Sport und kulinarischen Spezialitäten ist riesig. Hunderttausende werden erwartet.

Auf drei Bühnen werden die traditionelle und die moderne japanische Kultur vorgestellt. Dazu gibt es 20 Gastronomiezelte und 70 Informations- und Demonstrationsstände, an denen man sich ab 12 Uhr austoben kann: etwa beim Anprobieren von Kimonos, beim Kaligraphie-Schrift üben oder bei japanischen Spielen. Auch die vielen Manga- und Cosplay-Fans kommen auf ihre Kosten.

Offizielle Eröffnung um 13 Uhr am Burgplatz

Auf der Bühne am Burgplatz wird der Japan-Tag um 13 Uhr offiziell eröffnet - unter anderem durch Oberbürgermeister Thomas Geisel und Shuichi Yoshida, Präsident des Japanischen Clubs. Die Kinder und Jugendlichen der Japanischen Gemeinde Düsseldorf gestalten dort am Nachmittag den Hauptanteil des Bühnenprogramms, das um 13.50 Uhr von der Trommelgruppe "Tentekko Taiko" eröffnet wird.

Eindrücke vom Japan-Tag 2015

Höhepunkt am Abend ist der gemeinsame Auftritt der Band "Orand" mit der Volkssängerin Takemi Kakizaki (21.45 Uhr). In ihrer Musik verwenden die Musiker auch das japanische Taiko-Trommelspiel und das Lauteninstrument Tsugaru-Shamisen, um traditionelle und moderne Stücke in ihrem eigenen Stil zu spielen.

  • So schön war der Japan-Tag 2015
  • Düsseldorf : Kirmes und Japan-Tag schon wegen Sturms gestoppt
  • Düsseldorf : Japan in fünf Phänomenen
  • Feuerwerk und Cosplayer : Japan-Tag endet im Goldregen

Spektakuläres Feuerwerk krönt Japan-Tag

Auf der ADAC-Bühne am Mannesmannufer startet das Programm um 14 Uhr mit der Cosplay-Modenschau. Außerdem finden dort der J-Pop-Auftritt von Lexi (15.30 Uhr) oder ein Karaoke-Wettbewerb (16.40 Uhr) statt.

Auf der Bühne am Johannes-Rau-Platz präsentieren sich die japanischen Sportarten: Karate, Judo, Sumo, Naginata, Iaido oder Kyudo. Kinder können hier auch spannenden Geschichten lauschen, japanische Masken basteln oder ihr Geschick in einem Klettergarten auf die Probe stellen. Auf der Slackline können sie über die Wiese am Landtag balancieren, auf der zudem die Grundschüler ihr deutsch-japanisches Fußball-Turnier austragen. Daneben hat die Samurai-Gruppe Takeda ihr Lager.

Den krönenden Abschluss bildet ab 23 Uhr wieder das Höhenfeuerwerk, für das extra ein Pyrotechniker aus Japan anreist. Thema: "Bäume, Blumen, Tiere – die Welt der Natur".