1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorfer Stadtrat hält nächste Sitzung im ISS Dome ab

Wegen der Corona-Pandemie : Düsseldorfer Stadtrat hält nächste Sitzung im ISS Dome ab

Die Ratsleute wollen weiterhin nicht in den Plenarsaal zurückkehren, obwohl das mit einem Hygienekonzept zulässig wäre. Die letzte Sitzung in alter Besetzung wird daher in den Dome in Rath verlegt.

Der Stadtrat beendet seine Sitzungsperiode nicht im Plenarsaal des Rathauses, sondern im ISS Dome. Um die Abstände für den Coronaschutz einhalten zu können, trifft sich das Gremium am 8. Oktober in der Veranstaltungshalle in Rath. Die Sitzungen vor der Sommerpause waren im Congress Center an der Messe abgehalten worden. Der Dome ist offenbar günstiger in der Miete. Zu den Kosten äußert sich die Stadt auf Nachfrage ohne Angabe von Gründen nicht, die Rede ist lediglich von einem „unteren fünfstelligen Bereich“.

An den Sitzungen nehmen 120 bis 130 Menschen teil. Im Plenarsaal des Rathauses wären die Mindestabstände nicht einzuhalten. Trotzdem ließe sich die Sitzung nach den in NRW gültigen Regeln dort mit einem Hygienekonzept abhalten. Die Fraktionen sprachen sich aber dagegen aus und wünschten eine Verlegung in einen größeren Saal. Mit Blick auf die zuletzt besorgniserregende Entwicklung der Pandemie komme die Verwaltung diesem Wunsch „gerne nach“, heißt es auf Anfrage. Die Sitzungen der erheblich kleineren Fachausschüsse finden derweil weiter im Plenarsaal statt.

Wie es nach dem Start der neuen Wahlperiode zum 1. November weitergeht, ist eines der vielen Themen, die die Fraktionen im Vorfeld besprechen müssen. Zwei weitere Sitzungen stehen bis Jahresende an. Vor der Sommerpause waren sogar alle Sitzungen der Fachausschüsse online übertragen worden, um eine persönliche Teilnahme überflüssig zu machen. Das wird nicht mehr praktiziert.