1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Diebe stehlen Pakete für mehrere hubnderttausend Euro auf der Düsseldorfer Kö

Auf der Düsseldorfer Königsallee : Pakete für hunderttausende Euro gestohlen

Juweliere und Boutiquen bekommen ihre teure Ware häufig per Paketdienst. Jeden Morgen stehen deshalb zahlreiche Lieferwagen auf der Kö – und werden offensichtlich nicht nur von ihren Kunden erwartet.

Zivilfahnder der Polizei haben am Donnerstagvormittag zwei Paketdiebe auf frischer Tat gefasst. Die Niederländer, 23 und 49 Jahre alt, sollen seit November aus den Fahrzeugen mehrerer Lieferdienste Pakete in sechsstelligem Wert gestohlen haben.

51 Anzeigen waren seitdem  von Paketdiensten erstattet worden, Tatort war immer die Kö oder die unmittelbare Umgebung. Dort stehen jeden Vormittag etliche Lieferwagen, die teils sehr teure Ware zu den Kö-Boutiquen  bringen. Die Ermittler  gingen zunächst von einer fünfstelligen Schadenssumme aus, behielten die Königsallee und die Lieferdienste im Auge. Am Donnerstag tauchte dann ein Opel Astra mit niederländischem Kennzeichen aus, dessen Insassen sich auffallend für die Paketdienst-Autos interessierten. Vor den Augen der Ermittler stieg einer der beiden dann auf die Ladefläche des Lieferwagens  und kam mit drei Paketen zurück. Der zweite Mann fuhr mit dem Opel zur Bastionstraße, wo die beiden offensichtlich einen Treffpunkt verabredet hatten. Just als die Männer die Pakete im Kofferraum verstauten, griffen die Zivilfahnder zu. Weil sich beide Männer wehrten, wurden sie zu Boden gebracht, vor allem der 49-Jährige leistete massiven Widerstand. Das nützte ihm nichts, beide kamen ins Polizeigewahrsam und wurden am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Weitere Ermittlungen deuten inzwischen darauf hin, dass die beiden auch in Großstädten außerhalb NRWs Paketdienste bestohlen haben und sich der Schaden auf eine sechsstellige Summe addiert.