Düsseldorf: Vermisste Grabsäule vom Nordfriedhof ist wieder da

Beim Gartenamt in Düsseldorf : Vermisste Grabsäule vom Nordfriedhof ist wieder da

Eine gestohlen geglaubte Deko-Säule vom Millionärshügel des Düsseldorfer Nordfriedhofs ist wieder da. Das Friedhofsamt hatte sie in Sicherheit gebracht, nachdem Metalldiebe sie abgesägt hatten.

Am Mittwochmorgen hatten Mitarbeiter der mit der Grabpflege der Gedenkstätte auf dem Nordfriedhof beauftragten Firma entdeckt, dass die 120 Kilogramm schwere Kupfersäule abgeflext worden war und die Polizei eingeschaltet. Die ging von einem professionellen Metalldiebstahl aus, leitete die Fahndung ein.

Ganz falsch hatten die Mitarbeiter nicht gelegen, wie die Ermittler jetzt erfuhren. Denn tatsächlich hatten wohl Diebe die wertvolle Ornamentsäule vom Grab entfernt. Aber statt sie abzutransportieren, verstecken sie sie in einem Gebüsch. Dort hatten Mitarbeiter des städtischen Garten- und Friedhofsamts sie bereits am Montag vergangener Woche (18. März) entdeckt – und mitgenommen. Doch erst nach der Berichterstattung über den Diebstahl wurde die Polizei darüber informiert, dass die Säule im Lager des Gartenamts aufbewahrt wird.

Gleichwohl fahndet die Polizei noch immer nach den Tätern und bittet um Hinweise auch dazu, wann genau die Säule vom Familiengrab der Poensgens verschwunden ist, an die Telefonnummer 0211 8700.

Update: Diese Meldung hat sich im Nachhinein als Kommunikationsirrtum herausgestellt. Die Säule ist doch verschwunden. Mehr lesen Sie hier.

(sg)
Mehr von RP ONLINE