Kommentar: Investitionen gut begründen

Kommentar : Investitionen gut begründen

Der Landrat hat den Sparhaushalt der Stadt nur unter Auflagen genehmigt. Dazu zählt auch, dass alle Investitionen einzeln vorgelegt und hinterfragt werden müssen.

Wer die Notwendigkeit zur Investition gut begründen kann, muss nicht befürchten, keine Mittel zu erhalten. Allerdings entfällt dadurch die Sicherheit, dass alle Projekte, die einmal angestoßen sind, auch automatisch so weiterlaufen. Das zwingt die Stadt und Vereine dazu, kontinuierlich jeden Schritt neu zu bewerten.

Das ist aus Gründen der Kostenkontrolle auch sinnvoll. Für den FC Straberg und den Trägerverein des Norbert-Gymnasiums bietet der Runde Tisch nun die Chance, das eigene Projekt zu sichern und mit Kooperationsangeboten zu stärken.

(NGZ/EW)
Mehr von RP ONLINE