1. NRW
  2. Panorama

NRW-Firmen produzierten 2020 weniger Süßwaren als 2019

702.000 Tonnen Süßigkeiten : NRW-Firmen produzierten 2020 weniger Süßwaren als 2019

702.000 Tonnen Süßigkeiten – das hört sich viel an, ist aber aufs Jahr gerechnet mehr als drei Prozent weniger, als die Lebensmittelindustrie 2019 hergestellt hat.

Die Lebensmittelindustrie in Nordrhein-Westfalen hat im ersten Corona-Jahr 2020 rund 702.000 Tonnen Süßwaren und damit etwa 3,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor hergestellt. Der Umsatz blieb mit rund 2,8 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau, wie das statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf berichtete. Unter anderem wurden 296 000 Tonnen Schokolade und andere kakaohaltige Waren produziert. Darin enthalten sind 67 000 Tonnen Pralinen. Bundesweit wurden den Angaben zufolge 2020 Süßwaren im Wert von 9,2 Milliarden Euro erzeugt. Fast ein Drittel (31 Prozent) davon entfiel auf die 49 nordrhein-westfälischen Betriebe. Am Sonntag beginnt in Köln die Internationale Süßwarenmesse ISM (bis 2. Februar).

(bora/dpa)