Mann parkt nach Hochzeit in Siegen auf Schienen

Nach Hochzeit in Siegen : 19-Jähriger parkte auf Bahnschienen

In einem Auto auf einem Abstellgleis in der Nähe des Bahnhofs von Siegen hat die Polizei einen schlafenden 19-Jährigen gefunden. Laut Polizei fuhr er das Auto im Rausch offenbar selbst dorthin.

Ein Lokführer hatte der Polizei am Sonntag einen vermeintlichen Unfall gemeldet, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Der 19-Jährige sagte, er habe sich nach einer Hochzeit zum Schlafen in das Auto gelegt, das Unbekannte wohl auf den Abstellgleisen geparkt hätten. Die Polizei glaubt dagegen eher, dass er das Auto unter Alkoholeinfluss selbst auf die Schienen gelenkt hat und im Gleisbett fahren wollte. Das würde laut Polizei auch erklären, warum der Hinterreifen der Limousine komplett abgefahren war.

Gegen den 19-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

(sef/lnw)
Mehr von RP ONLINE