1. NRW
  2. Landespolitik

Steigende Internetkriminalität in NRW: Polizei: Aufklärungsquote halbiert

Steigende Internetkriminalität in NRW : Polizei: Aufklärungsquote halbiert

Politiker warnen schon seit geraumer Zeit vor steigender Kriminalität im Internet. Nun hat das Landeskriminalamt NRW eine Studie dazu vorgelegt. Das Ergebnis: Die Aufklärungsquote ist rapide gesunken.

Wie die Gewerkschaft der Polizei in NRW mitteilte, hat sich nach der Studie die Aufklärungsquote in den vergangenen sechs Jahren nahezu halbiert. Während sie im Jahr 2006 noch bei 42 Prozent gelegen habe, habe sie im vergangenen Jahr nur noch 24 Prozent betragen.

Die Zahl der Straftaten nahm fast erwartungsgemäß zu, wie aus der Studie hervorgeht. Demnach stige sie in dem gleichen Zeitraum von 15.000 auf 20.000 Fälle.

Dementsprechend fordert die Gewerkschaft der Polizei Innenminister Ralf Jäger auf, auf "den dramatischen Einbruch" der Aufklärungsquote zu reagieren. Er sei zwar nicht dafür verantwortlich, sondern die FDP im Bund. Doch NRW müsse mehr Druck auf die Bundesregierung ausüben, "damit es endlich zu einer Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung kommt".

Laut der Gewerkschaft ist es zudem immer schwerer, genügend Experten bei der Polizei zu finden, die im Bereich Internetkriminalität eingesetzt werden könnten. "Wenn dieses Problem nicht gelöst wird, bleibt das neue Kompetenzzentrum Cybercrime weit hinter seinen Möglichkeiten zurück", so der Landesvorsitzende der Gewerkschaft, Frank Richter.

(das)