Miley Cyrus: Irrer Katzenauftritt bei den American Music Awards

Miley Cyrus : Irrer Katzenauftritt bei den American Music Awards

Wer sich als Skandalnudel einen Namen gemacht hat, muss regelmäßig nachlegen, um im Gespräch zu bleiben. US-Sängerin Miley Cyrus kann man nicht vorwerfen, dass sie sich nichts einfallen lässt. Bei den American Music Awards präsentierte sich die 21-Jährige jetzt als irre Katzen-Lady.

Mit einem ultraknappen Tankini mit Katzen-Muster stand die Sängerin, die am Samstag 21 Jahre alt wurde, am Sonntagabend in Los Angeles auf der Bühne, während im Hintergrund überdimensionale Miezen eingeblendet wurden.

Auch Lady Gaga enttäuschte ihre Fans nicht und bot ihnen einen Auftritt der skurrilen Sorte: Sie ritt auf einem riesigen weißen Schimmel in die Halle in Los Angeles, in der die Preise verliehen wurde. Dabei handelte es sich allerdings nicht um ein echtes Pferd: Unter dem Gebilde steckten zwei Menschen.

Dabei geriet fast die Abräumerin des Abends, Country-Popstar Taylor Swift, fast in den Hintergrund. Die US-Sängerin vier Preise - darunter den wichtigsten als Künstler des Jahres. "Meine Glückszahl ist 13 und ihr habt 2013 für mich zu meinem bislang magischsten Jahr gemacht", bedankte sich Swift im kurzen goldenen Kleid bei ihren Fans.

Sänger Justin Timberlake gewann drei der begehrten Glaspyramiden, die Boyband One Direction zwei. Auch Sängerin Rihanna bekam zwei Preise, darunter einen erstmals vergebenen Ehrenpreis, den sie von ihrer Mutter überreicht bekam. Das Rap-Duo Macklemore & Ryan Lewis, das mit sechs Nominierungen als Favorit in die Gala gegangen war, konnte am Ende ebenfalls zwei Preise mit nach Hause nehmen.

Über die meisten Gewinner der insgesamt mehr als 20 Kategorien hatten zuvor Fans im Internet abgestimmt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Miley Cyrus als verrückte Katzendame

(dpa)
Mehr von RP ONLINE