Mit 64-Bit-CPU und Flexi-Display?: Samsung Galaxy S5: Erscheint es schon im Januar?

Mit 64-Bit-CPU und Flexi-Display? : Samsung Galaxy S5: Erscheint es schon im Januar?

Samsung könnte sein kommendes Flaggschiff Samsung Galaxy S5 früher veröffentlichen als erwartet. Anscheinend verkauft sich das aktuelle S4-Modell nicht gut genug für die Koreaner.

Die koreanische News-Plattform "Naver" streut neue Gerüchte zum Samsung Galaxy S5-Release. Demnach wird Samsung sein neues Smartphone-Flaggschiff bereits im Januar kommenden Jahres präsentieren. Beobachter sind bisher von einer Vorstellung im März ausgegangen.

Grund für den Frühstart des Samsung Galaxy S5 könnten die Verkaufszahlen des Vorgängermodells S4 sein, die laut Medienberichten hinter den Erwartungen der Samsung-Chefetage zurückgeblieben sind. Der Tech-Blog "Androidpit" weist jedoch darauf hin, dass auch zwischen dem Release des Galaxy S3 und dem S4 nur zehn Monate lagen.

Zu den Hardware-Spezifikationen des Samsung Galaxy S5 gibt es bis dato gleichwohl nur Gerüchte im Netz zu lesen. Die meisten Medien sind sich jedoch einig, dass Samsung im S5 den achtkernigen 64-Bit-Exynos-Prozessor debütieren wird. Die Kamera im kommenden Top-Modell wird aller Wahrscheinlichkeit nach mit 16 Megapixeln knipsen und Samsungs neuen Icocell-Sensor an Bord haben. Die Präsentation des Samsung Galaxy Round hat zudem die Gerüchte um einen möglicherweise geschwungenen Bildschirm im Galaxy S5 weiter befeuert.

Samsung-Fans fordern schon länger, dass der Hersteller bei seinen S-Modellen eine Schale aus Metall verbaut, ähnlich der des iPhone 5S. Diesem Wunsch scheint Samsung beim Galaxy S5 jedoch nicht nachzukommen, schließlich peilen die Koreaner für Mitte kommenden Jahres ein komplett neues Edel-Model namens Galaxy F an - Metallschale inklusive.

Mehr von RP ONLINE