1. Digital
  2. Games

"Pflanzen vs. Zombies 2" & Co. - neue mobile Spiele: Flugzeuge mit Gesichtern, Untote im Vorgarten

"Pflanzen vs. Zombies 2" & Co. - neue mobile Spiele : Flugzeuge mit Gesichtern, Untote im Vorgarten

Zombies belästigen Pflanzen, Vampire terrorisieren Geister, und eine Verschwörung bedroht die Menschheit. Jemand muss da dringend für Gerechtigkeit sorgen. Genau diese Aufgabe können Spieler diesen Monat auf Handhelds, Smartphone und Tablet übernehmen.

Die Alleinherrschaft der simplen Minispiele auf Smartphone und Tablet ist vorbei. Inzwischen werden auch vollwertige Action-Adventures und andere Titel immer öfter direkt für mobile Plattformen entwickelt.

Ein gutes Beispiel dafür ist "Deus Ex: The Fall". Für die Vita gibt es diesen Monat das rasante Schleichspiel "Stealth Inc.", 3DS-Besitzer können sich mit "Planes" in die Lüfte schwingen.

Stumpfsinnige Untote

Eine Horde von Zombies mit ein paar aggressiven Pflanzen aufzuhalten, scheint auf den ersten Blick kein besonders guter Plan. "Plants vs. Zombies" war trotzdem ein riesiger Erfolg, nun erscheint mit "Plants vs. Zombies 2" von Electronic Arts der Nachfolger des Überraschungshits.

Große Änderungen gibt es keine: Immer noch marschieren Untote stumpfsinnig auf ein Haus zu. Im Garten davor kann der Spieler Blumen einpflanzen, um die Bedrohung zu stoppen. Dabei kommt es vor allem auf das geschickte Kombinieren verschiedener Pflanzen an.

Von denen gibt es im zweiten Teil viele neue Arten, genau wie bei den Untoten. Außerdem begibt sich der Spieler mit seinen Blumensamen auf Zeitreise: Denn auch im alten Ägypten, bei den Piraten der Karibik und im wilden Westen wollen Zombies bekämpft werden.

"Plants vs. Zombies 2" soll spätestens Ende August kostenlos zum Download für iOS und Android bereit stehen, Geld verdienen die Entwickler durch In-Game-Käufe: In ausweglosen Situationen können sich Spieler mit echtem Geld besonders starke Pflanzen oder andere Vorteile erkaufen.

Hacken vom Computern

"Deus Ex" ist ein echter Spieleklassiker, 2011 erschien mit "Human Revolution" nach langer Wartezeit ein würdiger Nachfolger für PC und Konsolen. "Deus Ex: The Fall" von Square Enix erzählt auf dem iPad nun die Vorgeschichte dieses Spiels.

Hauptfigur ist der ehemalige britische Elitesoldat Ben Saxon, der im Jahr 2027 einer Verschwörung rund um seltene Medikamente und künstlich verbesserte Menschen auf die Spur kommt. Das Gameplay funktioniert auf dem Tablet genau wie im großen Vorbild: Aus der Ego-Perspektive arbeitet sich Saxon wahlweise schleichend oder mit Waffengewalt durch verschiedene Level.

Zu Hilfe kommen ihm verschiedene Sonderfertigkeiten, etwa zum Hacken vom Computern, die im Laufe des Spiels immer zahlreicher und besser werden. Die Steuerung per Touchscreen funktioniert überraschend gut, stößt bei schneller Action aber an ihre Grenzen.

  • Fotos : Neue mobile Spiele: Mario, Luigi, Sechsecke und Co.
  • Fotos : Das sind die Spiele-Highlights der Games-Messe E3
  • Fotos : "Grid 2" und Spiele für Revolverhelden

Und auch die Grafik sieht dem Original auf den ersten Blick sehr ähnlich, Charaktere wirken allerdings ein wenig hölzern. "Deus Ex: The Fall" kostet 5,99 Euro. Wer mag, kann darüber hinaus auch echtes Geld in Spielgeld umtauschen und sich so bessere Waffen besorgen - schaffbar ist das Abenteuer aber auch so.

80 kurze, aber knackige Level

Von Schatten zu Schatten geschlichen wird auch in "Stealth Inc.: A Clone in the Dark". Allerdings geht es in dem Spiel für die Playstation Vita deutlich rasanter zu als in anderen Vertretern des Genres. Denn "Stealth Inc." kombiniert das Prinzip der Heimlichkeit mit einem flotten Jump'n'Run im Stil von "Super Mario".

Geschickt muss der Spieler durch 80 kurze, aber knackige Level hüpfen. Stolpert er dabei in eine Laserschranke oder in das Sichtfeld einer Kamera, explodiert er sofort.

Weil man aber nur einen von zahlreichen Klonen steuert, steht zum Glück immer sofort Ersatz bereit. Was es mit der heimlichen Klonarmee auf sich hat, wird im Verlauf des Spiels langsam enthüllt. "Stealth Inc.: A Clone in the Dark" gibt es für 10 Euro zum Download im Playstation Store.

Geflügelte Helden

Nachdem Disney schon zweimal erfolgreich die "Cars" auf die Rennstrecke schickte, gehen nun die "Planes" in die Luft. Das dazu passende Spiel ist eine Flugsimulation im Stil von "Pilotwings" für die Nintendo-Handhelds DS und 3DS. Die geflügelten Helden müssen je nach Level unterschiedliche Aufgaben absolvieren.

Dazu gehören zum Beispiel das zielgenaue Fliegen durch Ringe, Rennen gegen die Zeit oder gezieltes Schießen auf Ballons. Hinzu kommt noch ein Mehrspielermodus, in dem Hoppypiloten gegen ihre Freunde um die Wette fliegen.

Die kinderfreundliche Simulation ist ab dem 15. August für 30 Euro auf dem DS erhältlich, die 3DS-Version kostet 10 Euro mehr.

Licht auf die Blutsauger

"Lums" sieht auf den ersten Blick aus wie eine Kopie von "Angry Birds", nur mit Vampiren in der Rolle der bösen Schweine. In der Praxis zeigt sich aber schnell, dass das Puzzlespiel ganz anders funktioniert.

Zwar verstecken sich die Feinde auch hier in baufälligen Konstruktionen, die der Spieler durch gezielten Beschuss aus dem Weg räumen muss. Allerdings geht es dabei nicht nur um Zerstörung. Stattdessen muss der Spieler geschickt dafür sorgen, dass Licht auf die Blutsauger fällt - anders lassen sie sich nicht besiegen.

"Lums" gibt es nur für iOS. Auf dem iPhone kostet es 89 Cent, für die HD-Version auf dem iPad werden 1,79 Euro fällig.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Neue mobile Spiele: Von Flugzeugen mit Gesichtern und Untoten im Vorgarten

(dpa)