Lars Larsen im Alter von 71 Jahren gestorben - Gründer des Dänischen Bettenlagers

Gründer des Dänischen Bettenlagers : Lars Larsen im Alter von 71 Jahren gestorben

Lars Larsen, der Gründer der Handelskette Dänisches Bettenlager, ist tot. Larsen starb am Montagmorgen mit 71 Jahren im Kreis seiner Familie nahe Silkeborg in Dänemark.

Das teilte die Jysk-Gruppe mit, zu der das Dänische Bettenlager gehört. Die Familie habe nicht nur einen Angehörigen, sondern Dänemark habe einen "herausragenden Unternehmer" verloren, zitierte der Konzern Larsens Sohn Jacob Brunsborg.

Brunsborg hatte im Juni den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernommen, nachdem sein Vater die Diagnose Leberkrebs bekommen hatte. "Wir werden unser Bestes geben, sein beeindruckendes Lebenswerk in seinem Sinne weiterzuführen", erklärte Brunsborg.

Die Unternehmensgruppe Jysk expandierte 1984 nach Deutschland. Hierzulande und in Österreich heißt die Firma Dänisches Bettenlager - sie bietet neben Bettwäsche und anderen Textilien auch Möbel und Deko-Artikel an.

(felt/AFP)
Mehr von RP ONLINE