Karlspreis 2023 in Aachen - alle Infos und aktuellen News zur Verleihung

Karlspreis 2023 in Aachen - alle Infos und aktuellen News zur Verleihung

Foto: dpa, obe axs

Karlspreis

Wann wird der Karlspreis 2023 verliehen?

Karlspreis gegen Antisemitismus
Karlspreis gegen Antisemitismus

Verleihung in AachenKarlspreis gegen Antisemitismus

Oberrabbiner Pinchas Goldschmidt hat den diesjährigen Karlspreis erhalten. In seiner Rede forderte er mehr Einsatz gegen Judenhass. Vizekanzler Habeck und Bundespräsident Steinmeier würdigten den Geistlichen. Unterdessen feierten die Aachener ein friedliches Europafest.

Rabbiner Goldschmidt ruft zum Kampf gegen Judenhass auf
Rabbiner Goldschmidt ruft zum Kampf gegen Judenhass auf

Karlspreis in Aachen verliehenRabbiner Goldschmidt ruft zum Kampf gegen Judenhass auf

Der Aachener Karlspreis ist an Pinchas Goldschmidt, den Vorsitzenden der Europäischen Rabbinerkonferenz, verliehen worden. Vizekanzler Robert Habeck würdigte eine spezielle Entscheidung Goldschmidts.

„Gemeinsam dafür einstehen, dass Europa ein Ort der Vielfalt bleibt“
„Gemeinsam dafür einstehen, dass Europa ein Ort der Vielfalt bleibt“

Rabbiner Goldschmidt vor Karlspreis in Aachen„Gemeinsam dafür einstehen, dass Europa ein Ort der Vielfalt bleibt“

Der Karlspreisträger 2024 ist ein Mann des Dialogs. An der Uni Aachen spricht der orthodoxe Rabbiner Goldschmidt vor Hunderten Studenten. Er wünscht sich ein Einstehen für ein Europa der Toleranz.

Karlspreis für Oberrabbiner Goldschmidt – Aachen bereitet Vergabe vor
Karlspreis für Oberrabbiner Goldschmidt – Aachen bereitet Vergabe vor

VerleihungKarlspreis für Oberrabbiner Goldschmidt – Aachen bereitet Vergabe vor

In diesem Jahr wird Oberrabbiner Pinchas Goldschmidt mit dem Karlspreis ausgezeichnet. Der Präsident der Konferenz der Europäischen Rabbiner steht für Dialog. Das zeigt auch sein Programm in Aachen.

Aachener Karlspreis geht an Rabbiner Pinchas Goldschmidt
Aachener Karlspreis geht an Rabbiner Pinchas Goldschmidt

Auszeichnung für 2024Aachener Karlspreis geht an Rabbiner Pinchas Goldschmidt

In einer Zeit stark steigender antisemitischer Übergriffe wählt das Karlspreis-Direktorium in Aachen den Präsidenten der europäischen Rabbiner als Preisträger. Pinchas Goldschmidt steht dabei in besonderer Weise für Toleranz und Verständigung.

Flugzeuge aus Kreis Heinsberg sollen Russland überwachen
Flugzeuge aus Kreis Heinsberg sollen Russland überwachen

Nato AirbaseFlugzeuge aus Kreis Heinsberg sollen Russland überwachen

Die Awacs-Überwachungsmaschinen aus Geilenkirchen sollen in Litauen an der russischen Grenze stationiert werden. Was hinter dem Manöver steckt.

Mehr als Lützerath und Karlspreis – Aachens Polizeipräsident geht
Mehr als Lützerath und Karlspreis – Aachens Polizeipräsident geht

„Ich bin der Behördenleiter“Mehr als Lützerath und Karlspreis – Aachens Polizeipräsident geht

Für manche ist er der grünste Polizeichef in NRW: Aachens Polizeipräsident geht mit 64 in den Ruhestand. Er war für die Räumung von Lützerath verantwortlich. Lob für den besonnenen Einsatz gab es von NRW-Innenminister Reul.

Ein Selfie mit Frankreichs Präsident und Kanzler Scholz
Ein Selfie mit Frankreichs Präsident und Kanzler Scholz

Bundeskanzler empfängt französischen PräsidentenEin Selfie mit Frankreichs Präsident und Kanzler Scholz

Es kommt nicht so oft vor, dass ein Präsident für einen Fan ein Handy-Bild macht. Frankreichs Präsident Macron hat einer pensionierten Französischlehrerin in Potsdam eine bleibende Erinnerung beschert - aber auch Kanzler Scholz nahm das Telefon für ein Bild in die Hand.

DFB-Vize Winkler nach Selenskyj-Post angezählt
DFB-Vize Winkler nach Selenskyj-Post angezählt

Kein „Putin-Versteher“DFB-Vize Winkler nach Selenskyj-Post angezählt

Update · DFB-Vizepräsident Hermann Winkler ist nach seiner despektierlichen Äußerung über den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zurückgerudert. Er möchte nicht als „Putin-Versteher“ wahrgenommen werden.

So lief Selenskyjs Besuch im Kreis Heinsberg
So lief Selenskyjs Besuch im Kreis Heinsberg

In Geilenkirchen gelandetSo lief Selenskyjs Besuch im Kreis Heinsberg

Der ukrainische Präsident, der am Sonntag in Aachen den Karlspreis entgegennahm, landete vorher im Kreis Heinsberg. Auf der Nato-Airbase erhielt er auch ein besonderes Geschenk.

Selenskyj erscheint beim Aachener Karlspreis in besonderem Outfit
Selenskyj erscheint beim Aachener Karlspreis in besonderem Outfit

Grünes T-Shirt adéSelenskyj erscheint beim Aachener Karlspreis in besonderem Outfit

Grüne T-Shirts und Pullover sind die Markenzeichen des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Zum Karlspreis kam er jedoch in einem anderen Outfit. Was das zu bedeuten hat.

„Ich hätte nicht gedacht, dass er tatsächlich kommt“
„Ich hätte nicht gedacht, dass er tatsächlich kommt“

Verleihung des Karlspreises an Selenskyj„Ich hätte nicht gedacht, dass er tatsächlich kommt“

Wolodymyr Selenskyj hat am Sonntagabend in Aachen den Karlspreis verliehen bekommen. Viele sind gekommen, um einen Blick auf den ukrainischen Ministerpräsidenten zu erhaschen. So war die Stimmung in der Stadt.

Selenskyj bezeichnet Scholz als „Verteidiger Europas“
Selenskyj bezeichnet Scholz als „Verteidiger Europas“

Bei Verleihung des KarlspreisesSelenskyj bezeichnet Scholz als „Verteidiger Europas“

Lange war völlig unklar, wie die Stadt Aachen den Karlspreis an den ukrainischen Präsidenten übergeben wird. Denn Selenskyj gilt als extrem gefährdet und wird stark bewacht. Am Nachmittag wurde er dann im Rathaus in Aachen mit viel Applaus empfangen. Und verteilte selbst viel Lob.

Ein unbequemer Gast
Ein unbequemer Gast

Selenskyj zu Besuch in DeutschlandEin unbequemer Gast

Meinung · Unter den Verbündeten der Ukraine im Abwehrkampf gegen Russland galt Deutschland lange Zeit nicht als einer der engsten. Das hat sich mit der Zusage von Leopard-Kampfpanzern geändert. Beim Selenskyj-Besuch in Berlin verstehen sich Wolodymyr und Olaf nun auf einmal prächtig. Warum der Gast aus Kiew trotzdem unbequem bleibt.

„Die Solidarität ist anhaltend und sie ist stark“
„Die Solidarität ist anhaltend und sie ist stark“

Pressekonferenz von Scholz und Selenskyj„Die Solidarität ist anhaltend und sie ist stark“

Update · Bei einer Pressekonferenz mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj und dem Bundeskanzler Scholz gibt es viel gegenseitige Dankbarkeit und Unterstützung. Offiziell bestätigt wurde auch, dass Selenskyj den Karlspreis in Aachen selbst entgegennimmt.

So bereitet die NRW-Polizei den Selenskyj-Großeinsatz vor
So bereitet die NRW-Polizei den Selenskyj-Großeinsatz vor

Karlspreisverleihung in AachenSo bereitet die NRW-Polizei den Selenskyj-Großeinsatz vor

Die Gewerkschaft der Polizei nimmt die Morddrohungen aus Moskau gegen den ukrainischen Präsidenten ernst. Noch ist offen, ob der Preisträger überhaupt an der Verleihung Mitte Mai teilnimmt.

Mehrheit für Verhandlungen zwischen Ukraine und Russland
Mehrheit für Verhandlungen zwischen Ukraine und Russland

Umfrage von YouGovMehrheit für Verhandlungen zwischen Ukraine und Russland

Fast 15 Monate nach dem russischen Angriff auf die Ukraine wünscht sich eine Mehrheit der Deutschen, dass die Ukraine mit Russland über eine Friedenslösung verhandelt.

Selenskyj kommt Mitte Mai wohl nach Berlin und Aachen
Selenskyj kommt Mitte Mai wohl nach Berlin und Aachen

Erster Besuch seit KriegsbeginnSelenskyj kommt Mitte Mai wohl nach Berlin und Aachen

Der ukrainische Präsident kommt am 13. Mai nach Berlin und wird von Bundeskanzler Olaf Scholz empfangen. Einen Tag später soll Selenskyj in Aachen mit dem Karlspreis geehrt werden.

Selenskyj könnte im Mai auch nach Deutschland kommen
Selenskyj könnte im Mai auch nach Deutschland kommen

Spekulationen über BesuchSelenskyj könnte im Mai auch nach Deutschland kommen

Seit Beginn des Krieges hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj einige seiner Bündnispartner besucht. Deshalb gibt es Spekulationen, dass er im Mai auch nach Deutschland kommen könnte.

Präsident Selenskyj und ukrainisches Volk erhalten Aachener Karlspreis
Präsident Selenskyj und ukrainisches Volk erhalten Aachener Karlspreis

Für Verdienste um EuropaPräsident Selenskyj und ukrainisches Volk erhalten Aachener Karlspreis

Kanzler, Könige und Präsidenten haben den Internationale Karlspreis zu Aachen schon erhalten. Nun geht die Auszeichnung für Verdienste um Europa an ein Volk im Krieg – an die Ukrainerinnen und Ukrainer. Mit ihnen wird ihr Präsident Wolodymyr Selenskyj geehrt.

Wechsel an der Spitze des Benediktpreis-Vereins
Wechsel an der Spitze des Benediktpreis-Vereins

Vorstandswahl in MönchengladbachWechsel an der Spitze des Benediktpreis-Vereins

Was haben Königin Silvia von Schweden und Stolperstein-Verleger Gunter Demnig gemeinsam? Beide sind mit dem „Benediktpreis von Mönchengladbach“ ausgezeichnet worden. Jetzt hat der langjährige Vorsitzende des austragenden Vereins den Vorsitz an seinen Nachfolger übergeben.

Armin Laschet neues Direktoriumsmitglied der Karlspreisgesellschaft
Armin Laschet neues Direktoriumsmitglied der Karlspreisgesellschaft

Nachfolger von Dieter PhilippArmin Laschet neues Direktoriumsmitglied der Karlspreisgesellschaft

Der frühere nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ist neues Mitglied des Direktoriums der Gesellschaft für die Verleihung des Internationalen Karlspreises. Der Bundestagsabgeordnete folgt auf den Ehrenpräsidenten der Handwerkskammer Aachen, Dieter Philipp.

Gunter Demnig spendet Preisgeld für neue Stolpersteine
Gunter Demnig spendet Preisgeld für neue Stolpersteine

Träger des Benediktpreises von MönchengladbachGunter Demnig spendet Preisgeld für neue Stolpersteine

Der Künstler hat jetzt dem hinter dem Benediktpreis stehenden Verein mitgeteilt, dass er die Summe in einer Region ausgeben wolle, die von einer Katastrophe getroffen wurde.

Größte Anerkennung für Karlspreis-Trägerinnen aus Belarus
Größte Anerkennung für Karlspreis-Trägerinnen aus Belarus

Verleihung des Preises in AachenGrößte Anerkennung für Karlspreis-Trägerinnen aus Belarus

Die drei Bürgerrechtlerinnen aus Belarus, die am Donnerstag mit dem Karlspreis ausgezeichnet wurden, haben viel Anerkennung deutscher Politiker erhalten. Außenministerin Baerbock und Ministerpräsident Wüst sowie die Oberbürgermeisterin von Aachen lobten den Mut der Frauen.

Vorrausetzungen, um den Karlspreis zu erhalten

Welche Person den Karlspreis erhält, wird von dem Direktorium der Karlspreisgesellschaft bestimmt. Diesem Direktorium gehören unter anderem der Oberbürgermeister der Stadt Aachen und der Dompropst in Aachen an. Insgesamt hat das Direktorium zurzeit 17 Mitglieder. Vorschläge für einen geeigneten Kandidaten können aber nicht nur von den Mitgliedern des Direktoriums gemacht werden, sondern auch von anderen Personen. Der Öffentlichkeit wird die Diskussion des Direktoriums nicht mitgeteilt, sondern nur das Ergebnis.

Die Verleihung des Karlspreises

Die Verleihung des Karlspreises findet in der Regel an Christi Himmelfahrt in Aachen statt. Zu diesem Anlass wird eine feierliche Zeremonie im Rathaus abgehalten. Bei dieser Zeremonie werden dem Preisträger dann eine Medaille mit Karl dem Großen auf der Vorderseite (der Namensgeber des Karlspreises) und die Urkunde übergeben. An dem Tag der Verleihung des Preises wird in Aachen auch ein Bürgerfest veranstaltet. Begleitet wird die Verleihung des Karlspreises von einem wochenlangen Rahmenprogramm. Dieses Rahmenprogramm beinhaltet Vorträge und Diskusionen rund um die aktuelle Lage Europas.

Bisherige Träger des Karlspreises

Die bisherigen Preisträger sind sehr häufig Politiker. Diese müssen aber nicht aus Europa stammen, um den Karlspreis erhalten zu können. So befinden sich unter anderem George C. Marshall und Bill Clinton unter den Preisträgern. Der Preis muss aber auch nicht an eine bestimmte Person gebunden sein, sondern kann auch zum Beispiel an alle Bewohner eines Landes verliehen werden. Im Jahr 2002 wurde der Preis keiner Person oder keinen Personen verliehen, sondern dem „Euro“. Im Jahr 2015 erhielt der SPD-Politiker Martin Schulz den Karlspreis, Emmanuel Macron wurde 2018 ausgezeichnet.

Karlspreis der Jugend

Seit dem Jahr 2008 gibt es neben dem „normalen“ Karlspreis auch einen Karlspreis der Jugend. Dieser wird zusammen mit dem Europäischen Parlament vergeben und heißt deswegen „Europäische Karlspreis für die Jugend“. Die Preisträger sind meistens Jugendliche, welche in ihrer Heimat Projekte entwickeln. Diese Projekte können auch sehr unterschiedlich sein. So wurden zum Beispiel ein Projekt zum Jugendaustausch und ein Medienprojekt ausgezeichnet.

Hier lesen Sie alle Infos zu Aachen, der Heimatstadt des Karlspreises.