1. Sport
  2. Tennis

Tennis: Sabine Lisicki verpasst Halbfinale bei Turnier in Bad Homburg​

Zwei-Satz-Niederlage : Sabine Lisicki verpasst Halbfinale bei Tennis-Turnier in Bad Homburg

Sabine Lisicki hat das Halbfinale beim Rasenturnier in Bad Homburg verpasst. Die frühere Wimbledonfinalistin, die nach langer Leidenszeit um den Anschluss an die Weltspitze kämpft, unterlag der Französin Caroline Garcia in zwei Sätzen.

Sabine Lisicki hat beim Tennis-Turnier in Bad Homburg den Einzug ins Halbfinale verpasst. Die 32 Jahre alte Berlinerin verlor am Donnerstag im Viertelfinale gegen Caroline Garcia aus Frankreich mit 3:6, 6:7 (7:9).

Die frühere Wimbledon-Finalistin musste sich nach 1:56 Stunden geschlagen geben. Dabei konnte Lisicki vor allem im zweiten Satz zahlreiche Breakchancen nicht nutzen und vergab im Tiebreak sogar zwei Satzbälle. Garcia machte ihr Weiterkommen schließlich mit dem ersten Matchball perfekt. Zuvor hatte Lisicki (32) in der Kurstadt ihre ersten beiden WTA-Matches nach monatelanger Verletzungspause gewonnen.

Dadurch klettert sie in der Weltrangliste um etwa 300 Plätze - von Rang 804 in Richtung der besten 500 Spielerinnen. In Bad Homburg war Lisicki, die im Herbst 2020 eine schwere Knieverletzung erlitten hatte, mit einer Wildcard am Start.

Am Nachmittag hat Angelique Kerber noch die Chance, das Halbfinale am Freitag zu erreichen. Die deutsche Nummer eins bekommt es ab 16.30 Uhr mit der Französin Alizé Cornet zu tun.

Kerber ist in Wimbledon an Position 15 gesetzt, 2018 hatte sie das Turnier im Londoner Südwesten gewonnen. Lisicki, 2013 Finalistin im All England Club, ist nicht dabei. Ihren letzten Auftritt in Wimbledon hatte sie 2017, in den beiden Jahren darauf verlor sie in der Qualifikation.

(lonn/dpa/SID)