1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Harry Kane erwägt Abschied von Tottenham Hotspur

Angreifer will Titel gewinnen : Harry Kane erwägt Abschied von Tottenham Hotspur

Harry Kane hat einen Abschied von Tottenham Hotspur nicht ausgeschlossen. Er wolle Titel gewinnen, und wenn dies mit den Spurs nicht möglich sei, müsse er an einen Tapetenwechsel denken, sagte der Torschützenkönig der WM 2018.

Englands Nationalmannschaft-Kapitän Harry Kane erwägt einen Abschied von seinem Premier-League-Klub Tottenham Hotspur. Er wolle Titel gewinnen, und wenn dies mit den Spurs nicht möglich sei, müsse er an einen Tapetenwechsel denken, sagte der Torschützenkönig der Fußball-WM 2018 in einem Interview des TV-Senders Sky.

„Wir haben eine fantastische Mannschaft, aber wir haben es nicht geschafft, Trophäen zu gewinnen. Das ist hart für mich, denn ich möchte immer gewinnen. Ich will Titel, lieber früher als später“, sagte der 26-jährige Torjäger in einem Interview des TV-Senders Sky. Derzeit laboriert Kane noch an einer Muskelverletzung, die bis Ende April auskuriert sein dürfte.

Aufgrund der Corona-Krise ist auch die Premier League derzeit unterbrochen. In England ruht wie in nahezu allen europäischen Ligen derzeit der Ball, bis mindestens 30. April sind alle Spiele ausgesetzt. Die Liga-Organisatoren prüfen, ob die Saison möglicherweise ohne Zuschauer doch noch zu Ende gebracht werden könnte. Für den Stürmer muss die Saison zwingend bis zum 30. Juni abgeschlossen sein. „Es muss einen Punkt geben, an dem es reicht“, sagte Kane in einem Instagram-Video: „Wenn wir bis in den Juli oder August hinein spielen und die nächste Saison dafür zurückschieben, sehe ich darin keinen allzu großen Nutzen.“

Sollte diese Frist aufgrund der Corona-Krise nicht zu halten sein, solle man die laufende Spielzeit seiner Ansicht nach lieber abbrechen: „Wenn die Saison nicht bis Ende Juni abgeschlossen ist, müssen wir uns die Optionen ansehen und uns auf die nächste Saison freuen“.

Mögliche Langzeitfolgen einer Spielzeitverlängerung seien in jedem Fall zu vermeiden: „Je länger diese Saison fortschreitet, desto größer wäre die Auswirkung auf die nächste Saison und würde damit auch die Europameisterschaft 2021 und langfristig sogar die Weltmeisterschaft 2022 treffen“, sagte Kane.

(dpa/old)