Zwei Monate nach Vertragsende Ex-Borusse Keanan Bennetts ist weiterhin vereinslos

Mönchengladbach · Keanan Bennetts spielte zuletzt vier Jahre lang für Borussia Mönchengladbach. Sein auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. Auch nach dem Ende der Transferperiode ist er weiterhin auf der Suche nach einem neuen Klub. Ein Probetraining bei einem Zweitligisten verlief zwischenzeitlich ohne Erfolg.

Borussia Mönchengladbach: Länder mit den meisten Spielern
34 Bilder

Aus diesen Ländern kamen die meisten Borussia-Spieler

34 Bilder
Foto: Dirk PŠffgen/Dirk Paeffgen (dirk)

„Die Reise geht weiter, bleibt dran“, schrieb Keanan Bennetts am 14. Mai auf seinem Instagram-Kanal. Dort verabschiedete er sich am Tag des letzten Saisonspiels gegen die TSG 1899 Hoffenheim (5:1) mit einem Beitrag von den Borussia-Fans. Dass die Verantwortlichen bei Borussia Mönchengladbach Bennetts‘ Vertrag nicht verlängert hatten, war keine Überraschung.

Nun, dreieinhalb Monate später, ist Bennetts allerdings noch immer arbeitslos und muss sich mit individuellem Training fithalten. Ende Juli schien sich ein Wechsel zu Darmstadt 98 anzubahnen. Zwei Wochen lang trainierte Bennetts dort mit – am Ende umsonst. Zwar hatten ihm die Verantwortlichen gute Leistungen attestiert, ein Vertrag wurde Bennetts allerdings nicht vorgelegt.

„Zum gegenwärtigen Zeitpunkt und nach den spieltaktischen Eindrücken unserer ersten Pflichtspiele sind wir der Meinung, dass sein Spielertypus uns nicht in dem Maße weiterhilft, wie Teams mit anderen taktischen Ausrichtungen“, ließ Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann wissen. Bennetts ist also weiter auf der Suche nach einem Klub, bei dem er sich beweisen darf. Dass das Transferfenster in der vergangenen Woche endete, ist für Bennetts zunächst zweitrangig, da vertragslose Spieler noch bis zum 31. Dezember von den Vereinen unter Vertrag genommen werden dürfen. Die Tatsache, dass die Kaderplanungen der Klubs mit dem Ende der Transferperiode zunächst einmal abgeschlossen sind, macht es für Bennetts aber nicht leichter.

Borussia Mönchengladbach: Startelf beim VfB Stuttgart
24 Bilder

So könnte Borussias Startelf in Stuttgart aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Carmen Jaspersen

Ausgebildet wurde er in der Jugend bei Tottenham Hotspur, 2018 folgte dann der Wechsel nach Gladbach. Rund 2,25 Millionen Euro ließ sich Borussia die Bennetts-Verpflichtung kosten. Vier Jahre lang gehörte er bei Borussia zum Profi-Kader, über den Status des Regionalliga-Spielers ist der mittlerweile 23-Jährige aber nur selten hinausgekommen. Sechsmal spielte er für die erste Mannschaft, seine beiden längsten Einsätze dauerten dabei jeweils 18 Minuten. Unter Ex-Trainer Adi Hütter schien es zu Beginn der vergangenen Saison so, als könne Bennetts vielleicht häufiger als Joker eingesetzt werden, doch mehr als vier Kurzeinsätze in der Hinrunde sprangen für den in London geborenen Mittelfeldspieler dabei nicht heraus.

Sein jüngerer Bruder Jayden Bennetts ist in einer ähnlichen Situation, auch er ist aktuell vereinslos, nachdem er zuletzt für eineinhalb Jahre für die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart aufgelaufen war. Dass er mit seiner Situation nicht allein ist, dürfte für den Ex-Borussen jedoch nur ein schwacher Trost sein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort