Borussia Mönchengladbach: Fünf Spiele Sperre für Johannes Geis vom FC Schalke 04

Borussia Mönchengladbach : Fünf Spiele Sperre für Schalkes Geis — auch im Pokal nicht dabei

Nach seinem brutalen Foul gegen André Hahn von Borussia Mönchengladbach ist der Schalker Johannes Geis für fünf Pflichtspiele gesperrt worden und darf somit auch im DFB-Pokal nicht antreten.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Mittelfeldspieler des FC Schalke 04 nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen rohen Spiels mit einer Sperre von fünf Pflichtpartien und einer Geldstrafe von 15.000 Euro belegt. Die Sperre gilt wettbewerbsübergreifend sowohl für Bundesliga- als auch für DFB-Pokalspiele. Dies teilte der Verband am Montag mit.

Geis hatte in der 80. Minute des Bundesligaspiels bei Borussia Mönchengladbach am 25. Oktober 2015 von Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) die Rote Karte gesehen, nachdem er Gladbachs Hahn brutal gefoult hatte. Hahn hatte bei dem Foul eine Fraktur des Schienbeinkopfes und einen Außenmeniskusriss erlitten.

Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig, teilte der DFB am Montag mit. Schalke und Gladbach treffen bereits am Mittwoch (20.30 Uhr/Live-Ticker) im Pokal erneut aufeinander. Geis hatte sich am Sonntagabend schon auf Facebook für die Aktion gegen Hahn entschuldigt.

Ich kann gar nicht in Worte fassen, was heute passiert ist. Mir tut das schlimme Foul an André sehr Leid und ich...

(can)
Mehr von RP ONLINE