1. Politik
  2. Deutschland

Freiwillige gesucht: Bundeswehr hält an "Bild"-Werbung fest

Freiwillige gesucht : Bundeswehr hält an "Bild"-Werbung fest

Berlin (RPO). Die Bundeswehr will an ihrer Freiwilligenwerbung in der "Bild"-Gruppe festhalten. Diese Anzeigenkampagne werde "mit Sicherheit" so kommen, sagte ein Ministeriumssprecher am Freitag in Berlin. Im Bundestag hatte diese enge Verbindung zwischen dem Verteidigungsministerium und "Bild" jüngst für heftige Empörung der Opposition gesorgt.

Hintergrund der Werbekampagne ist die Aussetzung der Wehrpflicht zum 1. Juli dieses Jahres. Da bereits seit März keine Wehrpflichtigen eingezogen werden, sind aufgrund mangelnder Freiwilligenzahlen erste personelle Engpässe absehbar. Daher will das Verteidigungsministerium in den kommenden Wochen in "Bild", "Bild am Sonntag" und "Bild"-Online für Nachwuchs bei den Mannschaftsdienstgraden werben.

Die Bundeswehr folge hier den Empfehlungen der beauftragten Agentur ZenithMedia, "die diese Werbeträger unter anderem aufgrund der Reichweite und der Zielgruppenanalyse vorgeschlagen hat", betonte das Ministerium in einer Erklärung. Insgesamt seien 4,8 Millionen Euro für die Werbung für eine Mannschaftslaufbahn bei der Bundeswehr vorgesehen. Nach derzeitiger Planung entfallen 12,5 Prozent auf die "Bild"-Gruppe.

(apd)