Hamburgs scheidender Erster Bürgermeister: Beust: "Steuerzahlern nicht auf der Tasche liegen"

Hamburgs scheidender Erster Bürgermeister : Beust: "Steuerzahlern nicht auf der Tasche liegen"

Hamburg (RPO). Hamburgs scheidender Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) will nach seinem Rücktritt am 25. August schnell einen beruflichen Neuanfang finden. "Ich werde spätestens im Oktober wieder arbeiten. Ich werde den Steuerzahlern bis zu meiner regulären Pensionsgrenze nicht auf der Tasche liegen", sagte Beust.

Er plane den Wechsel in "eine Beratertätigkeit, bei der ich mir meine Arbeitszeit selbst einteilen kann", so Beust in der "Bild"-Zeitung. Wegen seiner Pläne habe er sich geärgert, "dass so getan wird, als würde ich künftig mit meiner Politiker-Pension nur noch auf Sylt Dolce Vita machen, Champagner schlürfen und Langustenschwänze knabbern".

Beust sagte dem Blatt, er habe über seinen Rückzug aus der Politik schon "Anfang des Jahres nachgedacht". Zunächst habe er sein Amt bereits im März aufgeben wollen, sich dann aber wegen des anstehenden Volksentscheids über die Schulreform für einen späteren Zeitpunkt entschieden.

(DDP/nbe)
Mehr von RP ONLINE