Uno-Generalsekretär Guterres nennt sich "stolzer Feminist"

Frauenrechtskommission: Uno-Generalsekretär Guterres nennt sich "stolzer Feminist"

Uno-Generalsekretär António Guterres hat sich selbst als ein "stolzer Feminist" bezeichnet. Die Gewalt gegen Frauen bezeichnet er als "die größte Herausforderung für die Menschenrechte in unserer Zeit".

Anlass für seine Aussage war die Eröffnung der jährlich stattfindenden zweiwöchigen Tagung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen.

Die Diskriminierung von Frauen schade Gemeinden, Organisationen, Unternehmen sowie Wirtschaft und Gesellschaft, sagte er am Montag (Ortszeit). Darum sollten alle Männer Frauenrechte und die Gleichberechtigung der Geschlechter unterstützen, und darum nenne er sich auch Feminist, so Guterres.

  • Persönlich : António Guterres . . . ruft Alarmstufe Rot aus

Die Frauenrechtskommission sei wichtig, "um Vorurteile und Diskriminierung zu beenden, die die Möglichkeiten von Frauen und Mädchen begrenzen", sagte Guterres. Er nannte die Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen "die größte Herausforderung für die Menschenrechte in unserer Zeit". Es sei im Interesse von allen, "ungleiche Machtdynamiken" zu ändern.

(sbl)