Stichwort: Atmender Deckel

Stichwort: Atmender Deckel

Beim Atmen handelt es sich um eine Tätigkeit, die für gewöhnlich Lebewesen wie Menschen oder Bonobo-Affen vorbehalten ist. Sie dient zur Aufrechterhaltung lebensnotwendiger körperlicher Aktivitäten.

Die Faustregel besagt: Erlischt der Atem, erlischt das Leben. Aufgrund dieser Erfahrung erscheint es fraglich, ob es so etwas wie einen atmenden Deckel überhaupt geben kann. Dieses Konstrukt ist für die Wahl zum Unwort des Jahres vorgeschlagen, das in der kommenden Woche gekürt wird. So haben CDU und CSU einst ihre als Kompromiss getarnte Obergrenze für Flüchtlinge genannt. Flexibilität soll das Atmen signalisieren, Starrheit der Deckel. Das ist freilich ein Widerspruch. Dass es dabei um Schicksale geht, spielte bei der Namensfindung offenbar keine Rolle. her

(RP)