Ärzte beobachten mehr Allergien bei Tieren

Ärzte beobachten mehr Allergien bei Tieren

München (dpa). Allergien nehmen zu – nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren. "Es gibt viele Parallelen", sagte der Tiermediziner Ralf Müller gestern zum Auftakt des Deutschen Allergiekongresses.

Neurodermitis verlaufe bei Hunden ähnlich wie bei Kindern. Wie ein Mensch eine Katzenhaar-Allergie entwickeln könne, könne auch ein Tier allergisch auf Menschen reagieren. "Es gibt positive Hauttests bei Hunden auf humane Hautschuppen", berichtete Müller. Details zu Allergien bei Tieren seien aber noch wenig bekannt.

(RP)