Jetzt 43 Verdachtsfälle beim Organspendeskandal

Jetzt 43 Verdachtsfälle beim Organspendeskandal

Regensburg (dapd). Die Zahl der Manipulationsfälle bei Lebertransplantationen am Universitätsklinikum Regensburg ist womöglich deutlich höher als bisher bekannt. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" hat eine interne Untersuchung der Klinik Unregelmäßigkeiten bei insgesamt 43 Patienten in den Jahren 2003 bis 2006 festgestellt.

Bislang war von 23 Fällen die Rede gewesen.

(RP)