1. Panorama
  2. Leute

Konzert in Phoenix: Justin Bieber übergibt sich auf der Bühne

Konzert in Phoenix : Justin Bieber übergibt sich auf der Bühne

Nicht nur die Fans von Justin Bieber waren beim Auftakt seiner US-Tour im "Bieber-Fieber": Der kanadische Popstar selbst fühlte sich unwohl und übergab sich zwei Mal auf offener Bühne, wie ein Video auf der Webseite des Fernsehsenders KTVK zeigt.

Der Teenie-Star Justin Bieber hat sich mitten in einem Konzert übergeben müssen. Ein auf der Internetseite der Zeitung "USA Today" veröffentlichtes Amateur-Video zeigt, wie der 18-jährige Sänger bei einem Konzert in Arizona am Samstagabend dem Publikum plötzlich den Rücken zuwendet und seinen Mageninhalt auf der Bühne entleert.

Bieber verschwand der Zeitung zufolge kurz hinter den Kulissen, brachte die 105-minütige und ausverkaufte Show später aber mit Zugabe noch zu Ende.

Während sich der Teenieschwarm hinter der Bühne erholte, hätten seine Fans einstweilen einige seiner Lieder gesungen, berichtete der TV-Sender KTVK. Bieber entschuldigte sich anschließend für seine Magenverstimmung und dankte den Fans für ihre Unterstützung.

"Es ist schwer, sich nicht gut zu fühlen und sich vor einem Haufen Menschen zu übergeben", rief Bieber laut "USA Today" seinen Fans zu. "Werdet Ihr mich auch lieben, wenn ich mich auf der Bühne übergebe?" Die Fans antworteten den Angaben zufolge mit lautem Gekreische.

Später twitterte er: "Großartige Show. Erhole mich für die Show morgen!!! Liebe Euch". Danach fügte er noch hinzu: "Und ... Milch war eine schlechte Wahl!"

Hier geht's zum Video auf der Seite des Senders KTVK.

(APD/AFP)