Ermittlungen Staatsanwaltschaft schließt Notwehr bei Messerattacke aus

Chemnitz · Im Fall des in Chemnitz durch Messerstiche getöteten Mannes hat die Staatsanwaltschaft ein Handeln der Tatverdächtigen zum Selbstschutz ausgeschlossen.

 Nach einer Messerstecherei, weniger Meter abseits des Stadtfest, erlag eine Person ihren Verletzungen.

Nach einer Messerstecherei, weniger Meter abseits des Stadtfest, erlag eine Person ihren Verletzungen.

Foto: dpa/Alexander Prautzsch
(ubg/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort