Texas: Mehrere Explosionen auf Anlage von Chemieunternehmen

Texas: Mehrere Explosionen auf Anlage von Chemieunternehmen

Eine Explosionsserie hat in Texas eine Anlage eines auf die Ölindustrie spezialisierten US-Chemieunternehmens erschüttert. Behördenangaben zufolge gab es keine Verletzten.

Nach zwei Stunden hatte die Feuerwehr den Brand in der texanischen Betriebsstätte von DrillChem in Conroe rund 60 Kilometer nördlich von Houston am Freitag (Ortszeit) unter Kontrolle gebracht.

DrillChem-Geschäftsführer Brandon Hayes teilte mit, zum Zeitpunkt der Detonationen sei niemand in der Fabrik gewesen. "Wir arbeiten eng mit den lokalen Behörden zusammen, um die Ursache für das Feuer herauszufinden und das Ausmaß des Schadens abzuschätzen", sagte er.

Die Zeitung "The Conroe Courier" berichtete, Einheiten verschiedener Feuerwehren und ein auf Gefahrgut spezialisiertes Einsatzteam seien auf der Anlage. Einwohner im Umkreis von knapp drei Kilometern wurden aufgerufen, vorübergehend in ihren Häusern zu bleiben. Gegen Abend wurde die Anordnung aufgehoben.

Wayne Patterson, der unweit der Anlage wohnt, sagte, er habe drei oder vier Explosionen gehört. Die letzte sei die heftigste gewesen. "Unsere Augen brannten", sagte Patterson. "Es ist nicht sehr schlimm, aber sie brennen."

(ap)