21-Jähriger Chinese: Kleinster Mann der Welt stirbt nach Fernsehshow

21-Jähriger Chinese: Kleinster Mann der Welt stirbt nach Fernsehshow

London (RPO). Der laut Guinness-Buch der Rekorde kleinste Mann der Welt ist tot. Der 21-jährige Chinese He Pingping, der nur 74,61 Zentimeter misst, starb am Wochenende in Rom, wo er an einer Fernsehshow teilgenommen hatte, wie das Guinness-Buch der Rekorde am Montag in London mitteilte.

Der Mann hatte demnach Brustbeschwerden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der an einer seltenen Knochenkrankheit leidende He stammte aus der autonomen Region Innere Mongolei.

Der längste Mann der Welt ist Sultan Kösen mit einer Größe von 2,46 Metern.

(AFP/sdr)