Anhörung über Freilassung begonnen: Kindermörder Dutroux vor Gericht

Anhörung über Freilassung begonnen : Kindermörder Dutroux vor Gericht

Der belgische Kindermörder Marc Dutroux hat vor Gericht seine vorzeitige Haftentlassung beantragt. Der bekannteste Kriminelle Belgiens erschien am Montag persönlich im Saal des Brüsseler Justizpalasts, sagte ein Polizist.

Die Anhörung begann um 14.00 Uhr. Dutroux wurde von seinem Anwalt begleitet. Mit einer Polizeieskorte war der zu lebenslanger Haft Verurteilte am Morgen aus dem Gefängnis von Nivelles nach Brüssel gebracht worden.

Die Anhörung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit und unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Über 100 Polizei- und Sicherheitskräfte überwachten das Geschehen vor und im Justizpalast in der belgischen Hauptstadt. Es wird nicht erwartet, dass das Gericht vor dem 18. Februar entscheidet. Die Richter haben zwei Wochen Zeit, sich zu äußern.

Dutroux will erreichen, dass er seine Strafe im Hausarrest absitzen kann — kontrolliert durch eine elektronische Fessel. Das Gesuch hatte in den vergangenen Tagen bei vielen Bürgern für Empörung gesorgt. Vor dem Gebäude versammelten sich am Montag Demonstranten.

Experten halten eine vorzeitige Haftentlassung allerdings für unwahrscheinlich. Dutroux, der als Belgiens berüchtigster Verbrecher gilt, war 1996 festgenommen worden. 2004 wurde er unter anderem wegen Mordes und Kindesmissbrauchs zu lebenslanger Haft verurteilt.

(dpa/afp/das)
Mehr von RP ONLINE