1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Jens Weinkath regiert St. Pantaleon

Xanten : Jens Weinkath regiert St. Pantaleon

Einen Mitstreiter um die Königswürde der St.-Pantaleon-Schützenbruderschaft Lüttingen hatte Jens Weinkath zwar nicht, ein schweres Stück Arbeit, den Vogel endgültig zu Fall zu bringen, war es am Samstag aber dennoch. Nach rund 50 Minuten hat es schließlich aber geklappt.

Jens Weinkath holte mit dem 121. Schuss den Rumpf des Schützenadlers runter und errang somit den Titel des neuen Schützenkönigs der Lüttinger Bruderschaft. Zu seiner Königin wählte der Würdenträger seine Ehefrau Susanne Weinkath.

Königwerden ist nicht leicht - das musste Jens Weinkath hinreichend erfahren. In den letzten Jahren stellte er sich mehrmals als Aspirant um die Königswürde an die Armbrust. Stets spannende Wettkämpfe, in denen Weinkath seine Treffsicherheit unter Beweis stellte. Mit dem Titel wollte es bis dato aber schlichtweg nicht klappen. Und auch am Samstag erwies sich der Kampf mit dem Holzadler als ein hartes Stück Arbeit. Erst mit dem 121. Schuss ging der Vogel zu Boden. Umso größer der Jubel bei Weinkath und seinen Schützenkameraden. Zusammen mit seiner Ehefrau Susanne steht der Lüttinger nun endlich an der Spitze der Bruderschaft.

Als Throngefolge zur Seite stehen dem Schützenpaar Ludger und Christel Rodermond, Klaus und Hiltrud Kaja, Georg und Dörthe Schulz, Willi und Marianne Sengstock, Pankraz und Doris Gasseling, Rainer und Beatrix Derpmann sowie Hans-Gerd Wonning und Gisela Schütz.

  • Xanten : Wolfgang Willemsen erringt Königswürde
  • Mit Hilfe des Cobots Panda haben
    Ausbildungsinitiative Kreis Wesel Präsentiert von Altana (Folge 4) : Jugendliche sind von Technik begeistert
  • Timo Evertz schoss den SV Sonsbeck
    Fußball : Sonsbeck kostet den Oberliga-Aufstieg aus

Beim Preisschießen sind insgesamt rund 200 Schützen angetreten. Wolfgang Buth von der 4. Kompanie errang den Kopf des Vogels. Lukas Nuy (4. Kompanie) erschoss den Schwanz. Den linken Flügel traf Alwin Quadstege (1. Kompanie), den rechten Flügel Ulrich Pulheim (2. Kompanie). Marvin Belker (Tambourcorps) ergatterte den linken Fuß, Christoph Janßen (4. Kompanie) das rechte Gegenstück. Das Zepter erkämpfte sich Bastian Johann (4. Kompanie), während Johannes Munkes (1. Kompanie) den Reichsapfel erwischte.

(beaw)