1. NRW
  2. Städte
  3. Wuppertal

Wuppertal: Die Bühnen laden zu Jazz im Nachtfoyer ein

Wuppertal : Die Bühnen laden zu Jazz im Nachtfoyer ein

In der Galerie Grölle, Friedrich-Ebert-Straße 143e (Hinterhaus direkt an der Wupper), findet für dieses Jahr die letzte Veranstaltung der Reihe "Fragments" statt. Pünktlich um 20 Uhr startet am Samstagabend Rainmund Gitsels "Gee and the Plastic Strings", eine Musikperformance mit unendlichen Computerschleifen. Das einzige Instrument dabei ist eine Violine, die gestrichen, gezupft oder geklopft und ab und zu von Gesang unterstützt wird. "Christmas Blues" ist am Samstag um 21 Uhr mit einer der dienstältesten Wuppertaler Bluesband Special Offer im Ottenbrucher Bahnhof, Funckstraße 94, angesagt.

Ebenfalls um 21 Uhr beginnt am Samstag das letzte Nachtfoyerkonzert der Wuppertaler Bühnen im Kronleuchterfoyer im Opernhaus mit Jazzpool NRW 'Chroma'. Die siebenköpfige Band mit griechischen und regionalen Musikern kommt direkt von einem Gastspiel in Athen und bringt mit Orgel/Gitarre/Drums und Bläser viel Groove und herrliche Spielweisen zum Weiterspinnen jazziger Ideen mitten aus dem ältesten Europa. Mit dabei auch Wolfgang Schmidtke und Peter Weiss am Schlagzeug.

(wid)